Ärger in der Isarvorstadt Ist diese Werbung sexistisch?

Ein Plakat in der Klenzestraße sorgt für Wirbel. Im zweiten Bild die... Foto: privat

Ein angeblich sexistisches Werbeplakat im Glockenbachviertel sorgt für Ärger. Nach einer Beschwerde ist ein Teil des Bildes überklebt worden. Der skurrile Fall.

 

Isarvorstadt - "Appetit kannst du dir draußen holen, gegessen wird bei uns!" steht unter dem Foto. Darauf zu sehen: eine spärlich bekleidete Stripperin in einer verfänglichen Pose und ein Mann, der sie angafft und Geld auf den Tisch legt.

Vom Wirt der "GuteNachtWurst" in der Klenzestraße war das als Hingucker gemeint: Doch die Werbung zum 4. Geburtstag der Lokalität sorgt für Verärgerung.

Eine junge Dame habe sich im Laden beschwert, dass das Plakat "ultra-sexistisch" sei. Ob das die einzige Beschwerde war? Immerhin fragte das Kreisverwaltungsreferat freundlich an, ob man bereit wäre, an der Werbung etwas zu ändern.

Auch wenn sie ihr Plakat nicht als sexistisch empfinden, reagierten die Verantwortlichen bereitwillig - auf ihre eigene, augenzwinkernde Art.

Ein Teil des Bildes wurde abgeklebt und der Körper der Dame verdeckt . Mit dem Hinweis: "Auf Wunsch von besorgten Mitbürgern".

Der Besitzer steht nach wie vor zu seiner Werbung. Das Motiv sei eine Idee einer Frau, nämlich seiner Tochter, gewesen.

Das Plakat hängt mittlerweile nicht mehr. Hat sich der GuteNachtWurst-Chef dem öffentlichen Druck gebeugt?

Nein, das Geburtstags-Special zum vierjährigen Bestehen war von Anfang an zeitlich begrenzt.

 

19 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading