Abstiegskrimi gegen Sandhausen Löwen-Quartett wieder im Training

, aktualisiert am 13.04.2017 - 14:54 Uhr
Christian Gytkjaer und Abdoulaye Ba - zwei von vier Löwen, die am Donnerstag wieder mitmischen konnten. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Der TSV 1860 konnte am Donnerstag im Mannschaftstraining wieder auf die Defensivspieler Abdoulaye Ba, Felix Uduokhai und Romuald Lacazette sowie Torjäger Christian Gytkjaer zurückgreifen.

 

München - Entwarnung für das Sechs-Punkte-Spiel am Ostersonntag gegen den SV Sandhausen: Der TSV 1860 konnte am Donnerstag wieder auf vier Profis zurückgreifen, die zuletzt im Mannschaftstraining gefehlt hatten: die beiden Defensivspieler, Abwehr-Neuzugang Abdoulaye Ba und Romuald Lacazette, trainierten nach einer Auszeit am Mittwoch aufgrund individueller Trainingssteuerung wieder mit. Das Trio hatte zuletzt in der Englischen Woche stets von Beginn an auf dem Platz gestanden.

Felix Uduokhai, am Mittwoch von einem grippalen Infekt flachgelegt, kehrte ebenso wieder zurück wie Torjäger Christian Gytkjaer, der zuletzt anstelle von Ivica Olic wieder ins Team rotiert und am MIttwoch wegen eines privaten Termin in seiner dänischen Heimat gefehlt hatte.

Auch Marin Pongracic, der tags zuvor von Cheftrainer Vitor Pereira getestet wurde, durfte wieder mitmachen und stellt mit zunehmender Wahrscheinlichkeit eine Option anstelle des rotgesperrten Verteidigers Sebastian Boenisch dar.

Am Sonntag (13.30 Uhr, AZ-Liveticker) geht es für Pereira und seine Elf mit den Sandhäusern erneut gegen einen der noch zahlreichen Abstiegskandidaten im Saisonendspurt der Zweiten Liga.

 

1 Kommentar