Absicht oder Beauty-Panne? Rätsel um Michelle Hunzikers dunklen Haaransatz

Irgendetwas ist da doch im Busch - oder würde sich Michelle Hunziker auch ohne Grund die Haare so lange nicht blond nachfärben?

 

Was ist denn mit den Haaren von Michelle Hunziker (39) passiert? Als Inbegriff der bis in die Haarspitzen perfekt gefärbten Blondine präsentierte sich die Moderatorin und Sängerin bislang der Öffentlichkeit. Aber spätestens nach dem neuesten Instagram-Post stellt sich die Frage: Soll das so sein? Denn obwohl gerade der Bronde-Trend ausgebrochen ist, bei dem etwas hellere Naturtöne sich mit etwas dunkleren mischen, sieht der wild herausgewachsene Ansatz bei Hunziker eher nach einem ernsthaften Beauty-Schlendrian aus.

Färbt sie ihre Haare nicht nach, weil sie schwanger ist?

Zuletzt hat sie während der Schwangerschaft mit ihrer ersten Tochter Sole laut eigenen Angaben auf das Färben verzichtet - und ihr Mann Tomaso Trussardi fand es nicht nur vernünftig, sondern auch hübsch. Aber das war vor drei Jahren. Zwischenzeitlich wurde auch die zweite Tochter Celeste (1) geboren, und zugegeben, es gab da immer mal wieder diesen Hauch eines Ansatzes, der die sportliche Eleganz von Hunziker allerdings nur unterstrichen hat.

Aber die aktuelle Frisur ist kein fließender Übergang, sondern ein ziemlich kantiger Hell-Dunkel-Schopf, an dem einfach nicht nachgefärbt wurde. Würde man jetzt wild spekulieren wollen, könnte man vermuten, dass das dritte Kind mit dem Trussardi-Erben auf dem Weg ist...

 

0 Kommentare