Abschlusstraining Präsidiale Überwachung: Mayrhofer beim Training

Gerhard Mayrhofer hält sich zu den Gesprächen mit Investor Hasan Ismaik zurück. Foto: sampics

Der Präsident des TSV 1860 hat am Dienstagnachmittag beim Abschlusstraining der Löwen vor dem Kaiserslautern-Spiel zugeschaut.

 

München -Gerhard Mayrhofer machte sich um kurz nach halb drei von der Geschäftsstelle auf in Richtung Geheimtraining, um der Arbeit von Cheftrainer Markus von Ahlen zuzuschauen.

Ein seltener Besuch des Löwen-Bosses in einer kritischen Phase: Wollte der Präsident damit ein Zeichen setzen und den Spielern signalisieren, dass alle im Verein zusammen stehen? Wollte er sich ein Bild vom aktuellen sportlichen Zustand der Profis machen? Oder wollte er von Ahlen ganz genau auf die Finger schauen vor dem so wichtigen Spiel gegen den FCK?

Noch immer macht sich der Präsident rar in Bezug auf den Besuch von Investor Hasan Ismaik. Fragen nach Gesprächsinhalten geht er aus dem Weg. Ein sportlicher Erfolg am Mittwoch würde wohl auch seine Position beim Jordanier wieder etwas verbessern.

 

13 Kommentare