Abschied per Facebook Stabhochspringerin Hingst beendet Karriere

Zwischen diesen beiden Fotos liegen zehn Jahre: Carolin Hingst. Foto: Imago/dpa

Sie arbeitet als Personal Trainer, bietet Gesundheits- und Fitness-Specials an: Als aktive Stabhochspringerin erlebt man Carolin Hingst allerdings nicht mehr - sie hat ihre Laufbahn für beendet erklärt.

 

Ingelheim - Stabhochspringerin Carolin Hingst hat ihre Leichtathletik-Karriere beendet.

Die 35-jährige Athletin der TG Nieder-Ingelheim hatte zuletzt immer wieder mit Achillessehnenproblemen zu kämpfen.

"Der Aufwand und die Entbehrungen des Profisports stehen aktuell in keinem ausgeglichenen Verhältnis mehr zum Ertrag", schrieb Hingst bei Facebook.

 

Liebe Sportfreunde,aufgrund all der Probleme und der ungünstigen Situation, dass ich an meinem Wohn- und Trainingsort...

Posted by Carolin Hingst on  Freitag, 1. April 2016

Der größte Erfolg ihrer Laufbahn gelang Hingst bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking mit Rang sechs.

Sie nahm an jeweils fünf Welt- und Europameisterschaften teil.

 

0 Kommentare