Absage von Dieter Reiter Löwen-Hammer: Kein Stadion in Riem!

Bekam eine Absage für seine Riem-Pläne: 1860-Investor Hasan Ismaik Foto: dpa

1860-Investor Hasan Ismaik hat sich zur Stadionfrage der Löwen geäußert - und erklärt, dass es keinen neuen Löwenkäfig in Riem geben wird. Sehen Sie hier die Erklärung des Jordaniers.

München - "Leider habe ich heute keine erfreuliche Nachricht für Euch. Soeben hat mich eine E-Mail erreicht, in der Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter schreibt, dass aufgrund 'existierender Nutzungskonflikte' keine eigene Löwen-Heimat auf dem Messegelände Riem möglich sei", schrieb Ismaik am Montagnachmittag auf Facebook.

Kehren die Löwen ins Olympiastadion zurück?

Für einen Alternativstandort habe die Landeshauptstadt München ihre "planerische Unterstützung zugesichert". Eine Alternative sei, so Ismaik, "nach dieser Absage für uns wohl auch wieder das Olympiastadion. Dies muss allerdings erst in einer Machbarkeitsstudie geprüft werden, ob diese Variante eine Lösung für unsere Stadionwünsche sein kann."

Für die Lösung der leidlichen Stadionproblematik der Sechzger gilt somit: eine Option weniger - und viele neue Fragen.

Ismaiks Statement im Wortlaut

Liebe Löwen,

leider habe ich heute keine erfreuliche Nachricht für Euch. Soeben hat mich eine E-Mail erreicht, in der Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter schreibt, dass aufgrund "existierender Nutzungskonflikte" keine eigene Löwen-Heimat auf dem Messegelände Riem möglich sei. Sollten wir aber einen Alternativstandort in Erwägung ziehen, hat uns die Landeshauptstadt München ihre planerische Unterstützung zugesichert. Ich bedanke mich bei Dieter Reiter für seine Bemühungen rund um den TSV 1860 und hoffe, dass er uns in Zukunft helfend unter die Arme greift. Eine der Alternativen wird nach dieser Absage für uns wohl auch wieder das Olympiastadion sein. Dies muss allerdings erst in einer Machbarkeitsstudie geprüft werden, ob diese Variante eine Lösung für unsere Stadionwünsche sein kann. Ich verspreche Euch, dass ich alles in meiner Kraft stehende tun werde, damit unser Verein endlich auch ein eigenes Zuhause bekommt. Einmal Löwe, immer Löwe Hasan Ismaik

 

33 Kommentare