Abgang mit Seitenhieb Benjamin Kiss: "Unter Uns"-Henning hört im April auf

Sechs lange Jahre war Benjamin Kiss in der RTL-Soap "Unter uns" als Henning unterwegs. Schon in einer Woche ist Schluss. Kiss verabschiedet sich mit Wehmut - und einem kleinen Seitenhieb.

 

Für Fans der Soap "Unter uns" geht in einer knappen Woche eine kleine Ära zu Ende: Schauspieler Benjamin Kiss (47) alias Henning Fink verabschiedet sich aus der Serie. Seit 2010 hatte er die Rolle als Partner der "Schiller"-Inhaberin Ute gespielt. Schon am 4. April wird er zum letzten Mal zu sehen sein. Das hat RTL am Mittwoch auf seiner Homepage bekanntgegeben.

Kiss selbst hat den Zuschauern zum Abschluss einen "offenen Brief" geschrieben. Darin klingt Wehmut an: Er wolle sich für eine "tolle, aufregende, turbulente, lustige, erfahrungsreiche, abwechslungsreiche, einsichtsreiche, unvergessliche Zeit bedanken", erklärt der Schauspieler. Aber auch ein paar kleine Seitenhiebe schienen sich in den Zeilen zu verstecken. Die Rolle des Henning Fink sei "nicht immer einfach zu spielen oder zu verstehen" gewesen - und auch die Ausstiegsgeschichte sei "allen Beteiligten nicht leicht gefallen".

Kiss bereitet sich nun nach eigenen Angaben in Berlin auf neue Projekte vor. Der 47-Jährige ist auch am Theater aktiv. Die Rolle des Henning Fink hatte es übrigens schon vor seinem Einstieg gegeben: Von 2009 bis 2010 war sie von Andreas Zimmermann (49, "Verbotene Liebe") gespielt worden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading