A99 bei Heimstetten Fahrzeug brennt fast völlig aus - kilometerlanger Rückstau

Auf der A99 in Höhe Heimstetten brannte ein Alfa Romeo aufgrund eines technischen Defekts komplett aus. Aufgrund der Fahrbahnsperrung bildete sich ein acht Kilometer langer Stau. Foto: Thomas Gaulke

Wegen eines technischen Defekts brennt das Fahrzeug einer 29-jährigen Münchnerin am Samstagnachmittag auf der A99 in Höhe Heimstetten komplett aus.

 

Kirchheim - Ohne Einwirken eines anderen Fahrzeuges geriet der Alfa Romeo einer 29-jährigen Frau aus München am Samstagnachmittag auf der A99 in Brand. Auf Höhe Heimstetten konnte sie ihr Auto - zum Glück noch rechtzeitig - auf dem Pannenstreifen abstellen und aussteigen. 

Die Feuerwehren aus Kirchheim, Feldkirchen, Parsdorf/Hergolding und das Technische Hilfswerk aus München kamen sofort zur Unfallstelle. Zu diesem Zeitpunkt war der Wagen schon großteils ausgebrannt. Wegen der Löscharbeiten wurde der rechte Fahrstreifen für mehr als eine Stunde gesperrt, dadurch bildete sich ein acht Kilometer langer Rückstau.

Die Fahrerin blieb unverletzt, am Fahrzeug entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading