A8 Richtung Salzburg Bei Rosenheim: Fahnder finden 400 Gramm Kokain

Das Kokain im Wert von ca. 20.000 Euro wurde beschlagnahmt (Symbolbild) Foto: dpa

Bei Rosenheim kontrollieren Schleierfahnder zwei Männer, einer von ihnen hat einen falschen Reisepass. Später stellt sich heraus, dass sie eine große Menge Kokain an Bord haben.

 

Rosenheim – Rund 400 Gramm Kokain haben Schleierfahnder auf der A8 Richtung Salzburg in einem PKW mit italienischem Kennzeichen sichergestellt. Als einer der Insassen den Beamten bei der Kontrolle am Rastplatz "Elenauer Filz" den Reisepass seines Bruders zeigte, wurden sie misstrauisch und untersuchten das Fahrzeug genauer. Dabei fanden sie das Plastikpäckchen mit der dem Kokain.

Der 46-jährige Fahrer und sein 44-jähriger Beifahrer, der keine gültige Aufenthaltserlaubnis vorweisen konnte, wurden vorläufig festgenommen und sitzen in Untersuchungshaft.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die Ermittlungen wegen Illegaler Einfuhr von Betäubungsmitteln und Verstoß gegen das Ausländerrecht bzw. Strafgesetzbuch.

 

0 Kommentare