Auch Ausweis gefälscht Vater und Sohn mit Falschgeld erwischt: Italiener festgenommen

, aktualisiert am 19.09.2016 - 13:20 Uhr
Am Ende landeten beide Männer in Haft. Foto: Bundespolizei

Ein 25-jähriger Italiener zahlt an einem Schnapsstand mit Falschgeld. Die Polizei filzt ihn, findet weiteres falsches Geld und im Hotel den Mannes seinen Vater, der sich mit einem falschen Ausweis vorstellt. Beide landen in Haft.

 

Dieser Ausflug aufs Oktoberfest hat sich nicht gelohnt, zumindest nicht für einen 47-Jährigen Italiener und seinen 25-jährigen Sohn. Weil dieser mit Falschgeld bezahlten wollte, landeten am Ende beide Männer in der Haftzelle.

Der 25-Jährige versuchte am Sonntag gegen 18.45 Uhr, an einem Schnapsstand auf dem Festgelände mit einem gefälschten 50-Euro-Schein zu bezahlen.

Die 34-jährige Angestellte erkannte jedoch die Fälschung mit Hilfe eines Prüfstiftes und rief den Sicherheitsdienst, der den jungen Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten konnte. Auf der Wiesn-Wache wurde der Italiener dann durchsucht, wobei ein weiterer gefälschter 50-Euro-Schein entdeckt wurde.

Die Beamten wurden neugierig und ermittelten das Hotel des Mannes. Dort öffnete den Polizisten der 47-Jährige Vater die Zimmertür. Bei der Durchsuchung des Zimmers wurden die Ermittler erneut fündig: ein weiterer falscher 50-Euro-Schein tauchte auf, zudem mehrere tausend Euro in Bar, dieses Geld allerdings war echt.

Als die Polizisten daraufhin den Ausweis des 47-Jährigen sehen wollten, zückte dieser einen ebenfalls gefälschten Pass. Der Italiener wurde festgenommen und zusammen mit seinem Sohn nach erfolgter Sachbearbeitung in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums überstellt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading