68-jährige Schauspielerin Olivia Newton-John: Wie die Zeit vergreast

Da bin ich wieder! Superstar Olivia Newton-John strahlt bei einem Event in Las Vegas. Foto: imago

Olivia Newton-John war einer der größten Stars der 70er und 80er. Und heute sieht sie jünger aus denn je. Botox?

Selbst Menschen, die "Grease" über 30 Mal gesehen haben, müssen zwei Mal hinschauen . . . ist das nicht? Ja, genau: Olivia Newton-John (68), die sich in dem Kult-Film vor fast 40 Jahren in Millionen Herzen getanzt, gesungen und gestrahlt hat, lächelt sich zurück ins Bewusstsein.

Bei einer Brustkrebs-Veranstaltung in Las Vegas taucht die gebürtige Engländerin, die selbst erfolgreich gegen Brustkrebs gekämpft hat, überraschend auf und schaut ebenso überraschend jung aus.

Gesicht und Gewicht – die Zeit scheint an ihr spurlos vorbeigetänzelt zu sein. Wie das?

Der Gerüchteküche zum Trotz: Olivia Newton-John bestreitet vehement, Botox genommen zu haben. Sie hat sich einfach nur ständig neu erfunden. Ah, ja. Nach dem "Grease"-Welterfolg schreibt sie Kinderlieder, bemüht sich um ein Comeback – und vor allem um die Familie. Ihre Tochter Chloe Rose Lattanzi (30) aus der ersten Ehe darf – ohne böse Übertreibung – als Problemkind bezeichnet werden. Nach Mager- und Heroinsucht ist sie Schönheits-OP-süchtig und schaut auch leider dementsprechend so aus.

Olivias Jungbrunnen-Trick: Gute Laune, egal, was um sie herum passiert.

 

0 Kommentare