5000 km auf Jakobswegen Vortrag: Faszination des Pilgerns

Von der Faszination des Pilgerns auf dem Jakobsweg erzählt Michael Kaminski in seinem Vortrag. Foto: Die Linie 1 e.V./ho

Michael Kaminski ist schon auf mehreren Routen des Jakobsweges unterwegs gewesen. Im Pelkovenschlößl erzählt er von seinen Erlebnissen.

 

Moosach - „Die Linie 1“, der Kulturverein München-Moosach e.V. lädt Sonntag, den 2. Februar, um 19 Uhr im Kultur- und Bürgerhaus Pelkovenschlössl ein, mit Michael Kaminski 5000 Kilometer auf Jakobswegen zu wandern.

Die eigene Haustür schließen – und los geht das Abenteuer Pilgern: Es gibt einen Jakobsweg, der in München beginnt und zum Bodensee führt. Von dort geht es durch die Schweiz, dann kommen Frankreich, Spanien – bis man nach 111 Tagen Santiago de Compostela erreicht.

Durch staubige Steppen, vorbei an romantischen Flüsschen, auf und ab an Steilküsten, durch urige Eichenwälder führt der Weg.

Überall trifft der Pilger anregende Menschen, entweder am Wegesrand oder als Gleichgesinnte.

Man macht erstaunliche Erfahrungen mit sich selbst und vielleicht auch mit Gott.

Von solchen Begegnungen erzählt der Abend in Geschichten und Bildern. Vielleicht kommen wir dabei der Faszination des Pilgerns auf die Spur?

Michael Kaminski ist Religionspädagoge und arbeitet als Studienleiter an der Evangelischen Stadtakademie München. Seit sieben Jahren pilgert er auf verschiedenen Wegen in Richtung Santiago und ist als ausgebildeter Pilgerbegleiter mit verschiedenen Gruppen unterwegs.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading