50-Meter-Rennen Schnellster Hund gesucht: Der Mops-Marathon

50 Meter lang war die Strecke, belohnt werden die Vierbeiner mit Leckerlis und hinterher gibt es eine Erfrischung. Foto: dpa

In Berlin ist der schnellste Hund bei einem Wettrennen ermittelt worden. Der vierbeinige Sieger hat 50 Meter in sechs Sekunden geschafft. 

 

Berlin - Wer ist der schnellste Mops? In Berlin wurde am Wochenende genau dieser gesucht. Dutzende der Rassehunde mit den typischen gedrungenen Körpern und zerknautschten Gesichtern lieferten sich am Samstag ein Wettrennen. Auf einer 50-Meter-Strecke traten die Tiere bei der achten Ausgabe des Berliner Mops-Treffens einzeln gegeneinander an – inklusive elektronischer Zeitmessung und Zielfoto.

Die schnellsten der teilnehmenden Tiere brauchten um die sechs Sekunden für die Distanz. Mops Emma von Besitzerin Angela Kaiser aus Berlin knackte in diesem Jahr als einzige die Zeitgrenze. Am langsamsten war dagegen Sihla unterwegs – sie brauchte etwas mehr als eine Minute für die Strecke.

"Doping" in Form von Leckerli und Spielzeug war bei dem Rennen ausdrücklich erlaubt. Herrchen oder Frauchen begleiteten ihre Lieblinge und lockten sie auf der Strecke zum Ziel. Für die geehrten Hunde sowie deren Besitzer gab es Gemälde mit bunten Möpsen als Preise.

Im vergangenen Jahr waren erstmals zwei der Tiere unter der „magischen Grenze“ von sechs Sekunden geblieben.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading