36-Jähriger tatverdächtig Toter am Alten Nordfriedhof: Haftbefehl gegen Obdachlosen

Am Sonntagmittag wurde am Alten Nordfriedhof in München eine Leiche gefunden. Foto: Daniel von Loeper

Die Polizei hatte den 36-Jährigen noch auf dem Friedhof als dringend tatverdächtig festgenommen, am Montagnachmittag schickte ihn ein Richter in Untersuchungshaft.

München - Nach dem Fund eines toten Obdachlosen auf dem Alten Nordfriedhof ist Haftbefehl wegen Totschlags gegen einen 36-Jährigen erlassen worden.

Ein Richter habe ihn am Montagnachmittag in Untersuchungshaft geschickt, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Ermittler gehen nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass das 55 Jahre alte Opfer durch Schläge und Tritte des ebenfalls obdachlosen Tatverdächtigen aus Rumänien getötet wurde.

Eine Frau hatte die Leiche am Sonntagvormittag auf dem Friedhof entdeckt.

Toter Obdachloser  in der Nähe der Aussegnungshalle

Es war gegen 11.30 Uhr, als die Münchnerin (53) mit insgesamt fast 100 anderen Spielern im Schatten der hohen Bäume mit ihrem Smartphone nach Pokémon suchte. Am Sonntag war ein sogenannter Community Day, bei dem sich viele Spieler an öffentlichen Orten treffen.

Der Mann lag blutüberströmt in der Nähe der alten Aussegnungshalle. Die Polizei nahm noch im Friedhof den 36-Jährigen als dringend tatverdächtig fest. Die Ermittler vermuten, dass es zwischen den beiden Männern zu einem tödlichen Streit kam. 

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading