25-Jähriger war zum Teil maskiert Kirchheim bei München: Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Ein 25-Jähriger steht nach dem Überfall unter dringendem Tatverdacht - die Polizei ermittelt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Symbolfoto)

Ein Raubüberfall auf eine Tankstelle in Kirchheim bei München hat am Dienstag die Polizei alarmiert. Der Mann (25) drohte mit einer Faustfeuerwaffe. Er war zum Teil maskiert.

 

Kirchheim bei München - Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Tankstelle in Kirchheim bei München steht ein 25-Jähriger unter dringendem Tatverdacht.

Er soll am Dienstagabend die Kassiererin der Tankstelle mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert haben. Der Tatverdächtige sei mit Kapuze und Schal "teilmaskiert" gewesen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Weitere Kunden, die sich zum Zeitpunkt (gegen 21.30 Uhr) auf dem Tankstellengelände aufhielten, wurden auf den Überfall aufmerksam. Sie eilten der Kassenkraft zu Hilfe. Der Räuber sei daraufhin ohne Beute aus der Tankstelle geflüchtet, so die Polizei, "und weiter in Richtung der Florianstraße".

Tankstellenüberfall: Täter flüchtet - Kundin verfolgt ihn

Einige Kunden nahmen sogar noch die Verfolgung auf, verloren den Täter allerdings nach kurzer Zeit aus den Augen.

Die umfangreiche Fahndung der Polizei im Anschluss war erfolgreich: Der 25-Jährige sei festgenommen worden, er sei "dringend tatverdächtig", berichteten die Beamten. Er werde noch am Mittwoch einem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading