24-Jähriger unter Tatverdacht Verbranntes Mädchen in Trier: Festnahme!

Im Fall der verbrannten 16-Jährigen in Trier wurde ein erster Tatverdächtiger festgenommen. Foto: dpa

Nachdem am Samstag die verbrannte Leiche einer 16-Jährigen in einem Gebüsch am Hauptbahnhof in Trier gefunden wurde, soll die Polizei am Montag einen dringend tatverdächtigen 24-Jährigen festgenommen haben.

 

Trier - Nach dem gewaltsamen Tod einer 16-Jährigen in Trier ist ein 24 Jahre alter Bekannter der Jugendlichen unter dringendem Tatverdacht festgenommen worden. Er habe die Tat gestanden, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Der junge Mann sei am Sonntagabend festgenommen worden und sollte noch im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt werden. Der Mann aus Trier stehe in dringendem Verdacht, seine Bekannte am Freitagabend im Streit erstochen und im Gebüsch eines Bahndamms abgelegt zu haben. Am Samstag soll er die Leiche mit einem Brandbeschleuniger angezündet haben. Die Tote verbrannte bis zur Unkenntlichkeit.

Der junge Mann selbst soll laut Staatsanwaltschaft aus Trier stammen.

Die Eltern hatten ihre Tochter am Samstagnachmittag als vermisst gemeldet. Bei der Obduktion der Leiche fand man heraus, dass es sich hierbei um die 16-Jährige Vermisste handelt.  Wie der Focus schreibt, hatte sich das Mädchen nach ersten Ermittlungen am Freitagabend gegen 23 Uhr auf den Weg zum Hauptbahnhof gemacht.

 
 

0 Kommentare