23-Jährige mit Körbchengröße M Sarah Marie Summer will die größten Brüste der Welt haben

Die Australierin Sarah Marie Summer hat nur ein Ziel: die größte Oberweite der Welt. Auf dem Weg zum Busenwunder nimmt die 23-Jährige auch höllische Schmerzen in Kauf.

 

Mit erst 17 Jahren legte sich die Australierin Sarah Marie Summer das erste Mal unters Messer. Aus einem A-Körbchen wurde ein C-Körbchen. Doch das reichte der inzwischen 23-jährigen Australierin noch lange nicht. Immer wieder ließ sie sich operieren, nahm dabei Entzündungen und höllische Schmerzen in Kauf. Inzwischen hat sie Körbchengröße M, einen Brustumfang von mehr als 100 Zentimetern und den größten Busen Australiens.

Warum sie diese Tortur auf sich nimmt? "Ich wollte immer aussehen wie Pamela Anderson. Ich wollte eine Sexbombe sein", sagt Sarah Marie, deren größter Traum es ist, Karriere als Busenwunder zu machen. Dass sie mit den immer neuen Brustvergrößerungen ihre Gesundheit gefährdet, ist ihr bewusst. Aber andere würden schließlich auch ungesunde Dinge tun, wie trinken oder rauchen. Das sei eben ihr Laster, erklärt sie im Videobeitrag.

 

2 Kommentare