2:1 in Augsburg Zur Belohnung gibt's drei Tage frei

Der FCN gewinnt das hitzige Duell beim FCA. Zum Dank spendiert das Trainerduo Wiesinger/Reutershahn der Mannschaft ein extralanges Wochenende.

 

Nürnberg/Augsburg - Mit 2:1 triumphiert der Club beim Tabellensechzehnten Augsburg, vergrößert durch den wichtigen Dreier den Abstand auf die Bayern-Schwaben auf nun zehn Punkte. "Für uns war der Sieg eminent wichtig", bilanziert Michael Wiesinger nach der Partie erleichtert.

Gedankenspiele, dass die Saison für den FCN nun vorbei ist, lässt der Club-Trainer aber nicht zu. "Wir glauben jetzt nicht, dass wir durch sind. Das gibt es bei uns nicht", so Wiesinger. "Jetzt gilt es erst recht, anzuschieben und nachzulegen."

Um auch gegen den FC Schalke im nächsten Heimspiel kommenden Samstag (15.30 Uhr) wieder mit Vollgas agieren zu können, belohnen Michael Wiesinger und Armin Reutershahn die Truppe deshalb mit einem extralangen Wochende. Wiesinger: "Die Jungs sollen mal abschalten, bekommen bis Dienstag frei." Der Trainer selbst freut sich auch auf die Auszeit, auch wenn sie für Wiesinger etwas kürzer ausfällt. "Am Samstag schau ich mir Fürth gegen Hoffenheim an. Sonntag und Montag werde auch ich ein bißchen runterfahren", verrät der der Club-Coach.

 

0 Kommentare