20.000 Euro geprellt Oldtimer-Schmuggel: Zoll macht großen Fang in Kleintransporter

Ein VW-Bus des Typs T1 Samba wird in Deutschland mit gut 100.000 Euro gehandelt. Foto: Hauptzollamt Rosenheim

Dem Rosenheimer Zoll ist im März ein ganz dicker Fisch ins Netz gegangen: In einem serbischen Kleintransporter sollte ein Oldtimer unverzollt über die Grenze geschmuggelt und in Deutschland verkauft werden. Der Fahrer muss sich nun wegen Steuerhinterziehung verantworten.

 

Rosenheim - Der Plan ging gehörig nach hinten los: Im März stoppte der Zoll Rosenheim auf der A94 bei Altötting einen serbischen Kleintransporter. Nachdem der Fahrer angegeben hatte, nichts geladen zu haben, ließen ihn die Zöllner die Plane seines Anhängers öffnen.

Siehe da: Zum Vorschein kam ein komplett restaurierter VW-Bus vom Typ T1 Samba aus dem Jahre 1964. Der exklusive Oldtimer, in gutem Zustand rund 100.000 Euro wert, sollte hierzulande auf einer Automesse verkauft werden – allerdings unverzollt. Nachdem der Fahrer die Sicherheitsleistung für die zu erwartenden Einfuhrabgaben in Höhe von 20.000 Euro nicht zahlen konnte, stellten die Zöllner das Gefährt sicher.

Der Übeltäter muss sich nun wegen Steuerhinterziehung verantworten. Die Bearbeitung des Falls hat die zuständige Straf- und Bußgeldstelle beim Hauptzollamt Augsburg übernommen.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading