2. Liga am Samstag Nürnberg siegt in Braunschweig, Jahn gewinnt Aufsteigerduell

Gleich dreimal durften die Cluberer gegen Braunschweig jubeln: der 1. FC Nürnberg gewann bei der Eintracht mit 3:2. Foto: dpa

Volle Erfolge für den 1. FC Nürnberg und Jahn Regensburg, der FC Ingolstadt bleibt gegen Tabellenführer Kiel ungeschlagen: Zwei Siege und ein Unentschieden gab es am Zweitliga-Samstag für die bayerischen Vereine.

Ingolstadt -  Holstein Kiel hat die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga zunächst mal gefestigt. Der Aufsteiger kam im Spitzenspiel des 15. Spieltages gegen Bundesliga-Aufsteiger FC Ingolstadt zwar nicht über ein 0:0 hinaus, liegt mit einem Punkt Vorsprung gegenüber Fortuna Düsseldorf aber nach wie vor auf dem ersten Platz. Die Rheinländer können aber am Montag mit einem Sieg gegen Dynamo Dresden die Spitze zurückerobern.

Die Spiele mit bayerischer Beteiligung im Überblick

FC Ingolstadt - Holstein Kiel 0:0

Beiden Teams begegneten sich von Beginn an auf Augenhöhe. In der dritten Minute hatten die Hausherren vor 9.701 Zuschauern die erste gute Möglichkeit zur Führung, doch Steven Lewerenz vergab aus aussichtsreicher Position. Marcel Gaus und Alfredo Morales vergaben im ersten Durchgang gute Gelegenheiten für die Bayern. Zwei Minuten nach der Pause jubelten die Kieler, nachdem Torjäger Marvin Ducksch vermeintlich seinen elften Saisontreffer erzielt hatte. Wegen eine Abseitsstellung von Kingsley Schindler wurde das Tor aber zu Recht nicht anerkannt. Schindler selbst vergab kurz darauf noch eine gute Chance. Am Ende konnten aber beide Teams mit dem Resultat zufrieden sein. Kiel blieb in der Liga zum achten Mal, der auf Rang fünf platzierte FCI zum siebten Mal ungeschlagen

Eintracht Braunschweig - 1. FC Nürnberg 2:3 (1:1)

Mikael Ishak hat Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg zu einem wichtigen Sieg geführt. Der Schwede drehte am Samstag beim 3:2 (1:1) auswärts gegen Eintracht Braunschweig das Spiel. Mit seinen Saisontoren zehn und elf (69./83. Minute) ließ Ishak den "Club" nach einem 1:2-Rückstand jubeln. Zuvor hatten Salim Khelifi (38.) und Suleiman Abdullahi (64.) für Braunschweig und Kapitän Hanno Behrens (36.) vor 21.605 Zuschauern für den FCN getroffen. Das Nürnberger Team von Trainer Michael Köllner holte nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg wieder einen Dreier. Durch den Erfolg bei schlechten Platzverhältnissen rückte Nürnberg auf Rang drei vor. Das erste Ishak-Tor war das insgesamt 1000. Nürnberger Tor in der 2. Bundesliga.

Jahn Regensburg - MSV Duisburg 4:0 (3:0)

Jahn Regensburg hat im Aufsteigerduell der 2. Fußball-Bundesliga gegen den MSV Duisburg einen klaren Sieg bejubelt. Die Oberpfälzer gewannen am Samstag zu Hause mit 4:0 (3:0). Marco Grüttner (8. Minute), Jonas Nietfeld (26.), Marc Lais (39.) und Joshua Mees (87.) waren vor 9.889 Zuschauern die Torschützen für das Gastgeber-Team von Trainer Achim Beierlorzer. Mit hoher Effektivität entschied seine Mannschaft die Partie gegen mutig beginnende Duisburger schnell für sich. Es war der höchste Saisonerfolg. Durch den dritten Sieg in den vergangenen vier Spielen zog Regensburg in der Tabelle an Duisburg vorbei und verbesserte sich auf Rang acht.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null