2. Liga 2:2 in Karlsruhe - Eintracht Braunschweig tritt auf der Stelle

Braunschweig kommt beim KSC nicht über ein 2:2 hinaus. Foto: Maximilian Gehrke

Eintracht Braunschweig hat die Chance verpasst, sich im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga zurückzumelden. Die Niedersachsen kamen am Samstag trotz einer 30-minütigen Überzahl nicht über ein gerechtes 2:2 (1:1) beim Karlsruher SC hinaus und stehen als Fünfter vorerst vier Punkte hinter dem Relegationsplatz.

 

Karlsruhe - Mirko Boland (22. Minute) und Saulo Decarli (47.) schossen die Eintracht in der unterhaltsamen Partie zweimal in Führung. Manuel Torres (Handelfmeter/29.) und Dimitris Diamantakos (65.) glichen vor 12 746 Zuschauern jeweils aus. Das 2:2 gelang dem nun fünfmal ungeschlagenen KSC nach Gelb-Rot für Ylli Sallahi (60.) in Unterzahl.

 

0 Kommentare