2. Bundesliga am Samstag live Liveticker zum Nachlesen: 1860 München gegen Fortuna Düsseldorf

 Foto: dpa

Achtungserfolg in Düsseldorf: Der TSV 1860 holt einen Punkt bei der Fortuna, gibt dabei aber auch eine 1:0-Halbzeitführung leichtfertig aus der Hand. Der Liveticker zum Nachlesen.

 

Endstand: Fortuna Düsseldorf - TSV 1860 München 1:1 (0:1)

Fazit: Dieses Ergebnis geht insgesamt in Ordnung, der neutrale Beobachter zeigt sich erleichtert über eine gewaltige Leistungssteigerung beider Teams nach einer unterirdischen ersten Halbzeit.

Damit ist Düsseldorf nun endgültig aus dem Rennen um den Relegationsplatz, 1860 hat punktemäßig fast zu Fürth aufgeschlossen, muss jetzt aber zittern, was Aalen, St. Pauli und Aue machen. Es bleibt hochspannend im Abstiegskampf und ich bedanke ich abschließend für Ihr Interesse an dieser Partie und wünsche noch einen schönen Fußballsamstag.

^

Und die sind jetzt vorbei. Düsseldorf 1, München 1.

91. Minute: Es gibt nur 60 Sekunden Nachspielzeit!

90. Minute: Vollmann mit einem Freistoß aus großer Distanz, keine Gefahr für das Tor von Rensing.

89: Minute: Bellinghausen mit einem taktischen Foul an Korbinian Vollmann, das riecht schwer nach Ampelkarte. Schriever lässt Gnade vor Recht ergehen.

88. Minute: Eckball für die Fortuna von links, Liendl tritt diese. Tah erwischt den Kopfball nicht.

86. Minute: Noch vier Minuten sind auf der Uhr und die bestreiten die Gäste mit Maximilian Wittek anstelle von Valdet Rama.

85. Minute: Nur mehr Entlastungsangriffe der Hausherren, Hallorans Flanke findet aber keinen Abnehmer.

84. Minute: Und weiter gehen die Wechselspiele, diesmal ist wieder die Fortuna dran, Marvin Ajani kommt für Jubilar Schmidtgal.

83. Minute: Fast das 1:2! Eine Ecke von Adlung landet bei Okotie, dessen Kopfball kratzen Rensing und Liendl in Gemeinschaftsarbeit gerade noch von der Linie.

82. Minute: Weitschuss von Vollmann aus über 30 Metern. Kein Problem, aber Rensing ist mit dem Abwehrverhalten seiner Vorderleute hörbar unzufrieden.

81. Minute: Zweiter Wechsel bei 1860, Korbinian Vollmann kommt für den starken Marius Wolf.

80. Minute: Gelbe Karte der Saison für Bellinghausen wegen Reklamierens.

79. Minute: Doppelchance für die Löwen! Erst scheitert Rama an Rensing, das fischt der Düsseldorfer Schlussmann auch den Nachschuss von Marius Wolf raus.

77. Minute: Gleich ein Schussversuch von Hoffer, aber er findet die Lücke nicht.

76. Minute: Bellinghausen bringt den nächsten Ball in den Strafraum, Erat kommt nicht an den Ball.

75. Minute: Jimmy Hoffer bekam vergangene Woche mitgeteilt, dass er keinen neuen Vertrag bekommen wird. Aber jetzt bekommt er wenigstens Einsatzzeit, denn Joel Pohjanpalo macht für den Österreicher Platz.

75. Minute: Es geht in die Schlussviertelstunde und die Gäste haben sich längst wieder aus der Umklammerung befreit. Hier ist noch alles drin!

73. Minute: Rensing bei der Hereingabe von Adlung etwas indisponiert, aber Erat ist zur Stelle und drischt das Leder aus der Gefahrenzone.

72. Minute: Wieder eine starke Szene vom technisch beschlagenen Marius Wolf auf der Außenbahn, das gibt Ecke Nummer 2 für die Gäste.

70. Minute: Entwarnung, es geht erst einmal weiter bei Dominik Stahl.

69. Minute: Verletzungsunterbrechung, denn Dominik Stahl hat sich im Zweikampf mit Joel Pohjanpalo an der Schulter verletzt.

68. Minute: 1860-Trainer Fröhling moniert ein Handspiel von Bellinghausen, ganz unrecht hat er damit nicht.

67. Minute: Bellinghausen tankt sich auf links durch und dann brennt es im Strafraum der Löwen. Halloren und Liendl vergeben beide.

66. Minute: Es geht jetzt ganz gut hin und her, allerdings hat jetzt auch mal wieder Regen eingesetzt.

64. Minute: Keine Gefahr durch einen Schuss von Bellinghausen, der weit am Ziel vorbei geht.

63. Minute: Der Hoffnungsträger gibt sein Comeback! Rubin Okotie ersetzt Stephan Hain, wie angekündigt soll die Kraft also für eine halbe Stunde schon reichen.

61. Minute: Und gleich noch einmal die Löwen, Stephan Hain kommt im Strafraum an den Ball, kann diesen aber nicht verarbeiten. So bleibt der Abschluss nicht der Rede wert.

59. Minute: Entlastung für die Gäste, Jannik Bandowski setzt einen Weitschuss an, der kommt aber nicht bis Rensing durch.

58. Minute: Auch im Parallelspiel hat der Favorit mittlerweile ausgeglichen. Den stummen Beobachtern auf den Tabellenplätzen 16 bis 18 wird das gefallen.

56. Minute: Spektakulärer Flugkopfball von Schindler im eigenen Strafraum, gelungene Rettungsaktion, aber der Druck der Düsseldorfer bleibt hoch.

55. Minute: Noch nie hat die Fortuna einen Pausenrückstand in dieser Saison in einen Sieg gedreht, aber das sieht jetzt sehr zielstrebig aus.

53. Minute: Die Fortuna setzt schwungvoll nach. Kapitän Lambertz mit dem nächsten Abschluss, der geht nur knapp neben den linken Pfosten.

50. Minute: So schnell wird der Aktivitätsschub der Düsseldorfer nach der Pause belohnt! Der eingewechselte Halloran passt zu Michael Liendl und der trifft mit links aus 15 Metern per Flachschuss in linke Eck. Stark gemacht vom Österreicher!

49. Minute: Ist das bitter! Tor für Düsseldorf! Torschütze: Michael Liendl

47. Minute: Gleich ein schneller Angriff der Fortuna, einer der vielversprechenden Sorte! Aber die Löwen-Abwehr kann mit viel Einsatz den Abschluss verhindern.

46. Minute: Und das wie zu erwarten war bei der Heimelf, Ben Halloran darf jetzt für Gelbsünder Bebou ran.

Halbzeitfazit: 2:1 Torchancen für Düsseldorf, aber 0:1 zur Pause. Und das nach einer ganz schwachen Partie, die über weite Strecken weder Tempo noch Strafraumszenen auch nur im Ansatz bot. Dass die Gäste aus dem Tabellenkeller führen, das ist trotzdem nicht gänzlich unverdient, denn man zeigte wenigstens etwas mehr Engagement. Aber das dürfen wir nach dem Rückstand nach Wiederanpfiff jetzt auch von der Fortuna erwarten, die sicherlich ihr Publikum nicht noch einmal 45 Minuten derart quälen will.

45. Minute: Und da folgt auch schon der Halbzeitpfiff.

44. Minute: Das Abwehrverhalten der Fortunen war dabei von außerordentlicher Passivität geprägt. Wolf wurde nicht am Flanken gehindert und Adlung kam unbedrängt zum Kopfball.

43. Minute: Und das das Tor aus dem sprichwörtlichen Nichts für die bisher superharmlosen Löwen. Marius Wolf bringt endlich einmal eine gute Flanke von rechts in den Strafraum, dort steigt Adlung hoch und setzt den Kopfball in die Maschen.

42. Minute: Toooor! Fortuna Düsseldorf - 1860 MÜNCHEN 0:1 - Torschütze: Daniel Adlung.

38. Minute: Nach der Doppelchance der Fortuna nach einer halben Stunde ist das Spiel wieder komplett eingeschlafen.

36. Minute: Die Löwen suchen eine Antwort, aber ein Fehlpass von Wolf beendet einen Angriff vorzeitig.

33. Minute: Augenblicke später ist Eicher dann aber hellwach. Eune Flanke von Schmidtgal, der heute sein 100. Spiel in dieser Liga bestreitet, landet bei Liendl, dessen Schuss kann Vitus Eicher entschärfen.

31. Minute: Eine kuriose Szene weckt das Publikum auf. 60-Schlussmann Eicher mit einem unmotivierten Ausflug aus seinem Strafraum, das eröffnet die Schusschance aus 40 Metern für Bebou. Das Tor ist leer und der Ball schlägt rund einen Meter daneben ein.

30. Minute: Auch nach einer halben Stunde hat sich das Fazit nicht geändert. Wir sehen eine Art Testspiel aus dem Sommertrainingslager an der Türkischen Riviera bei 35 Grad im Schatten.

28. Minute: Das war besser, aber nicht viel. Wolf ebenfalls aus der Distanz, aber immerhin auf das Tor. Rensing hat mit dem zentralen und wenig druckvollen Schuss keinerlei Probleme.

25. Minute: So etwas ähnliches wie ein Torschuss. Lambertz probiert es aus großer Distanz, aber es bleibt beim Versuch.

23. Minute: Es bleibt dabei, dass der Tabellennachzügler aus München das aktivere Team ist. Die Fortunen glauben offensichtlich nicht mehr wirklich an Rang 3 und scheinen bereits auf Saisonausklangsmodus umgeschaltet zu haben.

22. Minute: Marius Wolf mit einem Energieanfall auf der Außenbahn, aber er bringt dann den Ball nicht zur Mitte.

19. Minute: Bellinghausen mit einem rustikalen Einsatz gegen Sanchez, da wäre die erste Karte der Partie durchaus denkbar gewesen. Schriever belässt es bei der obligatorischen Ermahnung.

17. Minute: Stattdessen eine Konterchance für die Fortuna, die aber auch zügig versandet. Es kann nur besser werden.

16. Minute: Ecke von links für die Löwen. Daniel Adlung findet keinen Mitspieler.

15. Minute: Diese Anfangsviertelstunde ließ viele Wünsche offen. Die Gäste begannen gefällig, mittlerweile hat die Aksoy-Elf deutlich mehr Ballbesitz. Das war aber bisher alles aus der Kategorie Mittelfeldgeplänkel, beide Torhüter sind noch beschäftigungslos.

12. Minute : Schlechte Nachrichten für die Löwen und gute für die Fortuna aus Karlsruhe. Dort führen jetzt völlig überraschend die Gäste aus Fürth.

10. Minute: Der Österreicher Michael Liendl soll hinter den beiden Spitzen auf der Zehnerposition die Regie im Spiel der Fortuna führen. Das macht er jetzt mal ganz gut mit einem Pass in den Lauf von Bellinghausen. Aber auch hier wird vom Linienrichter eine Abseitsposition angezeigt.

9. Minute: Adlung liegt am Boden und beschwert sich. Erfolglos, denn Schiedsrichter Schriever verweigert ihm den gewünschten Freistoß.

7. Minute: Recht munterer Beginn der Löwen, Vallori schickt Rama auf die Reise, aber diese begann aus Abseitsposition.

4. Minute: Und gleich auch eine guta Aktion der Gastgeber. Nach einer Ecke kann Vitus Eicher klären.

3. Minute: Die Löwen erstmals im Fortuna-Strafraum. Den Freistoß von Adlung können die Fortuna-Verteidiger jedoch klären.

3.Minute: Die Löwen hoffen auf Rubin Okotie, der sitzt nämlich heute immerhin mal wieder auf der Bank und ist bekanntlich immer für einen entscheidenden Treffer gut. Gesperrt ist nur Bülow, ansonsten fehlt Rodri im Vergleich zum so wichtigen Sieg gegen Bochum. Die beiden ersetzen Hain und Stahl.

1. Minute: Das Spiel läuft. Die Löwen haben Anstoß

12:47 Uhr: Der erster Aufreger der Partie fand schon gestern Nacht statt. Fortuna-Fans haben den Mannschaftsbus der Löwen beschmiert. Hier geht's zu Meldung

12:45 Uhr: Herzlich Willkommen zum AZ-Liveticker

Hier geht's zum SZ-Liveticker

Fünf Spiele bleiben dem TSV 1860 München noch um den drohenden Abstieg in die 3. Liga zu verhindert. Fünf Spiele in denen die Sechziger insgesamt 15 Punkte sammeln können - so viele wie in der gesamten Hinrunde!

Fröhling vor Düsseldorf-Spiel: „Weh tun und ums Überleben kämpfen“

Am Samstag (13:00 Uhr) hat die Mannschaft von Trainer Torsten Fröhling bei Fortuna Düsseldorf die Chance die ersten dieser Punkte einzufahren. Gute Nachrichten gibt es derweil von Rubin Okotie.

Der Top-Torjäger der Löwen kehrt erstmals seit Anfang März zurück in den Kader des TSV 1860 München. "Er kommt mit", verkündete Trainer Torsten Fröhling, "wird aber nach der langen Leidenszeit keine 90 Minuten spielen".

Ob die Löwen den erhofften Dreier feiern können, erfahren Sie hier ab 12:30 Uhr im AZ-Liveticker.

Hier geht's zur Aufstellung der Löwen gegen Düsseldorf

 

1 Kommentar