2. Bundesliga am Freitag Liveticker: TSV 1860 München gegen VfR Aalen

Löwen-Coach Torsten Fröhling will sein Löwen-Team gegen Aalen zum Sieg führen. Foto: AZ-Kombo | Rauchensteiner, Augenklick

Das Spiel ist vorbei! Der Abstiegsgipfel in der Allianz Arena zwischen den Löwen und Aalen endet 1:1. Das Spiel hier zum Nachlesen im AZ-Ticker.

 

München - 1:1 im Kellerduell und keine Mannschaft kann wirklich damit zufrieden sein. Während für die Löwen einzig spricht, dass man nach dem Rückstand zurückgekommen ist, muss sich Aalen vorwerfen lassen, die Führung nicht gehalten zu haben und einen immens wichtigen Auswärtssieg somit verspielt zu haben.

Der Treffer von Rodri fiel überraschend. Hierauf versuchte es der TSV, auf das Siegtor zu gehen, was aber nicht mehr gelang. Dennoch ist die Heimschwäche weiterhin unverkennbar. Für einen Abstiegskandidaten muss vor allem zu Hause mehr zu erwarten sein. 10 Punkte aus 13 Partien sind einfach viel zu wenig.

Hier das Spiel im AZ-Ticker zum Nachlesen!

TSV 1860 München - VfR Aalen 1:1 (0:0)

^

Das Spiel der Löwen im SZ-Liveticker

17:45 Uhr - Herzlich Willkommen zum Liveticker der Abendzeitung. Die Löwen treffen heute ab 18:30 Uhr auf den VfR Aalen. Im Kellerduell mit dem Tabellennachbarn muss ein Sieg her.

17:50 Uhr - Durch die Grippewelle ist Trainer Torsten Fröhling zu Umstellungen gezwungen. Nach Kai Bülow hat es nämlich auch Gary Kagelmacher erwischt. Vertreten werden die beiden von Guilllermo Vallori und Martin Angha in die Viererkette. So spielt der TSV 1860: Eicher - Angha, Schindler, Vallori, Bandowski - Simon, Stahl, Sanchez, Adlung - Vollmann, Rama Mehr zur Aufstellung der Löwen!

18:15 Uhr - Es ist Abstiegskampf pur in der Allianz Arena: Der 15. empfängt den 16. Nichts für zarte Nerven. Vor allem die Gastgeber aus München können mit einem Sieg einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Bei einem Dreier würde der Vorsprung auf den Relegationsplatz eventuell schon fünf Punkte betragen und Greuther Fürth wäre somit ebenfalls im Abstiegsstrudel voll dabei.

18:20 Uhr - Ein Wiedersehen gibt es heute ebenfalls. Markus Steinhöfer, in der Hinrunde noch Akteur der Giesinger, startet heute von der Bank aus beim Ostalbklub. Der ehemalige Betis-Spieler wird sicherlich bis in die Haarspitzen motiviert sein.

18:25 Uhr - Die deutlichen Erfolge am letzten Spieltag waren Balsam für die geschundenen Fanseelen beider Klubs. Doch heute wird die Fröhlichkeit für eines der beiden Teams möglicherweise wieder vorbei sein. Wir dürfen gespannt sein, wer den nächsten Sieg im Abstiegskampf einfahren kann. Schiedsrichter der Partie wird Christian Bandurski sein.

18:27 Uhr - Die Mannschaften sind auf dem Rasen der Allianz Arena angekommen. Gleich geht es los!

01. Minute - Der Ball rollt in der Allianz Arena. Beide Teams haben in den nächsten 90. Minuten keine Geschenke zu verteilen!

01. Minute - Bereits wenige Sekunden nach dem Start der erster Torschuss der Partie! Dieser geht auf das Konto der Aalener nach einem Querschläger von Angha. Der Ball von Ludwig aber kullert ins Seitenaus.

02. Minute - Aalen geht früh drauf und versucht, die neu formierte Abwehr der Gastgeber zu stören. Bislang aber haben sie kein Problem damit. Rama schießt mal aus der Distanz - gut fünf Meter am Kasten vorbei.

04. Minute - Und auch offensiv zeigen sich die Aalener sehr präsent: Mit sechs, fast sieben Spielern greifen sie aus dem Spiel heraus den Kasten von Eicher an. Klauß kommt im Strafraum zum Abschluss, aber trifft auch nicht den Ball. Eicher kann sicher aufnehmen.

07. Minute - Sechzig München kann momentan nicht wirklich zur Ruhe kommen und gibt im Aufbau die Bälle schnell wieder her. Vallori ist langsamer als Quaner, der die Kugel erobert und vom Verteidiger gefoult wird. Dieser Freistoß segelt in den Strafraum, wo Eicher sicher zu packt.

10. Minute - Glück für die Löwen! Eicher spielt einen hanebüchenen Fehlpass in die Mitte, wo Hofmann aus 20 Metern den Ball aufnimmt und frei auf den Kasten laufen kann, aber dann zu hoch ansetzt. Der Ball geht knapp über den Kasten.

11. Minute - Adlung tritt auf das Bein von Ofosu-Ayeh und holt sich die erste Gelbe Karte ab.

12. Minute - Momentan schafft es die Löwen nicht ansatzweise offensiv zu agieren, da der Spielaufbau teilweise schon im Mittelfeld endet. Die Anspiele sind alle ungenau. Liegt aber auch daran, dass Aalen weiterhin Druck macht.

15. Minute - Schindler klärt vor Quaner, der von Kaufmann in der Mitte angespielt wird. Zweite Ecke jetzt für die Gäste.

19. Minute - Das Kurzpassspiel vom TSV ist bislang mehr als hinfällig. Jegliche Bälle, die Eicher auf die Verteidiger spielt, sind zu langsam.

20. Minute - Nächster Abschluss vom VfR. Diesmal zieht Feick nach Ablage von Hofmann aus 22 Metern ab. Der Schuss geht aber auch klar am Tor vorbei.

22. Minute - Nach einem Einwurf kommt Quaner an den Ball und setzt sich im Duell mit Schindler durch. Aus spitzestem Winkel setzt der Stürmer die Kugel an den Pfosten. Kurze Zeit später produziert Eicher einen weiteren Fehler, nach einem Abschlag. Selbstvertrauen sieht ein wenig anders aus.

26. Minute - Aalen darf im gegnerischen Strafraum kombinieren. Irgendwie klären die Löwen zur Ecke - die dritte beretis für Aalen. Diese landet bei Vallori, der abermals per Kopf klären kann. Sechzig baut über Angha auf, der unbedrängt ins Seitenaus läuft.

27. Minute - Und plötzlich haben die Sechzig-Fans den Torjubel auf den Lippen. Es geht dann doch mal schnell über einen Konter. Vollmann läuft mit dem Ball an einigen Gästeakteuren vorbei und legt nach rechts auf Simon, der instinktiv wieder in die Mitte auf den ehemaligen U21-Spieler legt. Anstatt zu schießen will Vollmann das Spielgerät noch einmal annehmen, dabei verspringt ihm der Ball, so kann Bernhard zu packen.

30. Minute - Aufregung bei den Löwen. Ur-Löwe Vitus Eicher liegt am Boden und krümmt sich vor Schmerzen.

31. Minute - Eicher war nach einem Zusammenprall mit Quaner liegengeblieben. Er kann sich nach einigen Augenblicken wieder berappeln, scheint aber noch ein wenig benommen zu sein.

32. Minute - Der nächste Distanzschuss von Feick, der diesmal deutlich knapper sein Ziel verfehlt. Mit links zieht der Linksverteidiger flach ab, Eicher macht sich lang. Das Spielgerät geht um Haaresbreite am rechten Pfosten vorbei.

34. Minute - Ludwig findet in der Mitte nach einer Hereingabe keinen Abnehmer, der dann ein leeres Tor vor sich hatte. Eicher war herausgekommen und kam an den Pass vom ehemaligen Löwen nicht mehr heran.

36. Minute - Nun hat es Arne Feick erwischt, der sich gegen Stahl noch ordentlich beschwert. Der Löwe traf den Aalener an einer sehr unangenehmen Stelle.

37. Minute - Bandowski hat die Einschussmöglichkeit, scheitert aber am herausgesprinteten Bernhardt. Der ehemalige Borusse wollte den Keeper tunneln, nachdem er sich gegen Leandro im Laufduell durchgesetzt hatte. Augenblicke später kassiert Rama die Gelbe Karte für ein taktisches Foul.

40. Minute - Angha startet einen Angriff über rechts, ohne seine Mitspieler zu sehen und zieht ab. Der Schuss fliegt in die dritte Etage. Das hätte der Rechtsverteidiger anders lösen können.

43. Minute - Der Druck der Gäste hat nun ein wenig nachgelassen. Verständlich bei der Intensität. Die Löwen agieren nun weitaus offensiver, finden aber keine wirklichen probaten Mittel.

45. Minute - Mit einem 0:0 werden wir wohl in die Kabinen gehen. Vor allem Aalen hat gezeigt, dass sie den Kampf annehmen wollen. Nun aber gibt es den ersten Eckball für die Löwen.

45. Minute - Leandro fälscht eine Flanke von Angha zu einer nächsten Ecke der Löwen ab, die aber wiederum an Freund und Feind vorbeirauscht. Im zweiten Anlauf schnappt sich Bernhardt einen abgefälschten Schuss.

Halbzeit - Bandurski schickt die Teams in die Kabine. 0:0 zur Pause in der Allianz-Arena.

Fazit - Im Laufe der Halbzeit wurden die Löwen besser und hatten ebenfalls durch Bandowski und Vollmann Chancen in Front zu gehen. Das Remis aber geht vollkommen in Ordnung.

46. Minute - Weiter geht's in der zweiten Halbzeit und die Löwen mussten wechseln. Vitus Eicher bleibt verletzt draußen, für ihn kommt Ortega in die Partie.

50. Minute - Aalen startet wieder mit dem druckvollen Pressing, was sie auch zu Beginn des ersten Abschnitts gemacht haben. Der TSV hat schon wieder Probleme, den Ball über längere Stationen zu halten.

52. Minute - Die Unterstützung der Löwen-Fans ist weiterhin sehr stark. Trotz des bislang eher dürftigen Auftritts werden ihre Lieblinge weiterhin lautstark unterstützt.

54. Minute - Glück für die Löwen! Gjasula spielt mal einen Fehlpass, den Adlung aber nicht ansatzweise zum Konter ausnutzen kann und an Ofosu hängen bleibt. Kurz darauf spielt Klauß auf Gjasula, der aus der Drehung gut zwei Meter über den Kasten schießt.

55. Minute - 60 kontert über Rama in einer Überzahlsituation. Rama spielt rechts auf Simon, der aber Probleme bei der Ballannahme hat. Seine Flanke ist somit harmlos. Leandro kann gegen Vollmann klären.

57. Minute - Ein abgefälschter Distanzschuss des TSV landet nach einem Zuspiel von Rodri auf rechts bei Vollmann, der auf das kurze Eck zielt, es aber knapp verfehlt.

60. Minute - Tor für Aalen! Da ist es passiert. Es geht schnell auf rechts zu Klauß, der flach in die Mitte spielt. Vallori und Schindler kommen nicht mehr an die Kugel, Angha lässt am langen Pfosten Quaner vollkommen aus den Augen, der nur noch einschieben muss. Führung für die Gäste.

64. Minute - Und schon wieder Aalen! Völlig frei taucht Quaner vor Ortega auf, verzieht aber vollkommen. Da hätte einiges mehr daraus gemacht werden können. Der Torschütze scheint aber gedacht zu haben, im Abseits gestanden zu haben.

66. Minute - Schindler legt Ludwig 20 Meter vor dem Strafraum zentraler Position. Gjasula schießt in die Mauer, auch der Nachschuss wird abgeblockt.

67. Minute - Es wird offensiv bei den Löwen. Angha geht raus, Wolf kommt in die vordere Spitze.

71. Minute - Die Löwen mit einer Ecke. Aalens Bernhardt faustet sicher raus. Die zweite Flanke kann der Gast ebenfalls aus der Gefahrenzone bringen.

76. Minute - Adlung spielt eine kurz ausgeführten Freistoß auf Wolf, der in die Mitte auf den besten Löwen - Vollmann - legt. Dessen Flanke an den langen Pfosten landet bei Rodri, der es einfach mehr will und sich im Luftduell gegen Leandro durchsetzt. Bernhard kommt nicht mehr an die Kugel im Rücklaufen heran. 1:1

75. Minute - TOOOOOOOOOOR für den TSV 1860 München!

76. Minute - Adlung spielt einen kurz ausgeführten Freistoß auf Wolf, der in die Mitte auf den besten Löwen - Vollmann - legt. Dessen Flanke an den langen Pfosten landet bei Rodri, der es einfach mehr will und sich im Luftduell gegen Leandro durchsetzt. Bernhard kommt nicht mehr an die Kugel im Rücklaufen heran.

80. Minute - Aalen setzt weiterhin auf das selbe Mittel und greift weiterhin unbeirrt an. Aufgrund des Spielverlaufs ist für die Ostälbler ein Remis eigentlich zu wenig.

82. Minute - Vollmann zieht einfach aus der Distanz ab und zwingt Aalens Keeper Bernhardt zu einer Faustabwehr.

83. Minute - Nach einem Foul von Ex-Löwe Steinhöfer an Schindler legen sich die ehemaligen Mitspieler ein wenig an. Bandurski muss schlichten. Und der Aalener kriegt vom Schiedsrichter den Gelben Karton.

86. Minute - Stark von Wolf, der gegen zwei Mann den Ball behauptet. Feick legt den eingewechselten Spieler, der sich bedankt und einen Freistoß an der rechten Eckfahne herausholt. Die Fans der Löwen sind wieder wach.

87. Minute - Die Flanke geht in Richtung Vallori, der aber nicht an die Kugel herankommt. Den Nachschuss setzt Simon knapp am linken Pfosten vorbei.

89. Minute - Bernhardt faustet eine Flanke in die Mitte, wo Simon direkt abzieht. Diesen Schuss kann der Keeper aber noch zu einer Ecke parieren, die nichts einbringt.

Schlusspfiff - Pünktlich nach 90 Minuten beendet Christian Bandurski aus Essen das Spiel in der Allianz Arena. Aalen hatte noch einen Angriff nach einem Freistoß, der aber bei Ortega in den Händen landet. Die Partie endet 1:1.

Das Spiel der Löwen im SZ-Liveticker

München - Im Abstiegsduell mit dem VfR Aalen will Fußball-Zweitligist TSV 1860 München das Team von der Schwäbischen Alb weiter distanzieren. "Wir wollen morgen diesen Heimfluch beseitigen und nachlegen", sagte Trainer Torsten Fröhling kurz vor der Partie am Freitag (18.30 Uhr). Die Sechziger liegen als Tabellen-15. zurzeit zwei Zähler vor dem VfR, der momentan den Abstiegs-Relegationsrang belegt.

PK vor dem Aalen-Spiel zum Nachlesen: Fröhlings Appell an die "Elite"

"Alles ist dicht beieinander. Es ist einfach wichtig Punkt für Punkt zu sammeln", kommentierte der Coach am Donnerstag. Sicher verzichten muss er weiter auf die verletzten Stürmer Rubin Okotie (Innenbanddehnung) und Stephan Hain (Muskelfaserriss). Unter Fröhling haben sich die Löwen stabilisiert, verloren zudem nur eine der vergangenen fünf Liga-Begegnungen.

Kader gegen Aalen: Weigl wackelt - Bedia erstmals wieder im Kader

Ob es am Freitagabend mit einem Sieg in der Allianz Arena klappt - wir halten Sie hier in unserem Liveticker ab ca. 18:15 Uhr auf dem laufenden!

 

0 Kommentare