1.FC Kaiserslautern gegen TSV 1860 München Liveticker zum Nachlesen: Löwen verlieren mit 2:3!

 Foto: Ludwig Vaitl / Onlineredaktion

Unfassbar: Die Löwen verspielen gegen Kaiserslautern in Überzahl eine zwei Tore Führung. Die "roten Teufel" gewinnen mit 3:2 - nach Toren von Okotie, Lakic und Hofman.

 

Kaiserslautern - 2:0 geführt, Überzahl, alles unter Dach und Fach. Könnte man meinen. Nicht aber bei den Löwen auf dem Betzenberg: Die komfortable Führung durch den Doppelpack von Rubin Okotie gaben die Löwen durch eine unterirdische zweite Hälfte noch aus der Hand.

Der Liveticker zum Nachlesen:

Endstand: 1 FC Kaiserslautern gegen den TSV 1860 München: 3: 2

^

Lesen Sie auch: Okotie: "Wenn möglich Erster werden"

Das war's von dieser Stelle und wir begrüßen Sie gerne am kommenden Freitag ab 18:15 Uhr wieder, wenn der VfR Aalen den FC St. Pauli empfängt und der FSV Frankfurt auf den Karlsruher SC trifft.

95. Minute: Dankert pfeift die Partie ab. Der FCK schlägt den TSV 1860 München mit 3:2.

93. Minute: Knapp sechzig Sekunden bleiben den Löwen noch, um hier noch einen Punkt mitzunehmen.
 
90. Minute: Fast das 4:2. Matmour steckt im richtigen Moment perfekt durch auf Hofmann, der dann aus halbrechter Position im Strafraum nur noch an der Fußabwehr von Kiraly scheitert.
 
90. Minute: Bastian Dankert lässt noch vier Minuten nachspielen - dann ist das Spiel zu Ende.
 
89. Minute: Moniz wechselt zum letzten Mal und tauscht Daylon Claasen für Daniel Adlung ein.

87. Minute: Die Uhr ist jetzt natürlich der ärgste Gegenspieler für die Gäste, die nochmal alles nach vorne werfen.

84. Minute: Der Löwen-Coach wechselt gleich doppelt. Markus Steinhöfer kommt, Gary Kagelmacher geht.
 
84. Minute: Moniz reagiert und bringt den offensiven Marin Tomasov für Ilie.

81. Minute:Der FCK hat es tatsächlich geschafft das Spiel mit zehn Mann nach einem 0:2-Rückstand noch in eine 3:2-Führung umzubiegen. Retten die Lautrer diese Führung nun über die Zeit?

80. Minute: Mit seiner ersten Ballberührung erzielt Hofmann die Führung für die Gastgeber. Nach einer Ecke von rechts zögert Kiraly zu lange und kommt am kurzen Pfosten zu spät gegen den gerade eingewechselten Stürmer, der nur noch den Kopf hinhalten muss.

79. Minute:  3:2 für den FCK! Hofmann bringt die Roten Teufel in Führung.

77. Minute: Marcel Gaus versucht an der linken Außenbahn einen Konter über Bobby Wood zu unterbinden, kommt aber zu spät und legt den Löwen. Gelb dafür ist die korrekte Entscheidung.

75. Minute: In fast 35 Metern Tordistanz mal wieder ein Freistoß für die Gäste. Der ist aber zu unpräzise und kann geklärt werden.

73. Minute:  Jetzt ist die Kulisse natürlich zur Stelle und peitscht den FCK weiter nach vorne.

71. Minute: 1860 ist nach dem Anschlusstreffer hinten immer noch ungeordnet, Löwe spielt auf der linken Seite einen starken Doppelpass mit Stöger und flankt mustergültig ins Zentrum. Lakic setzt sich da gegen Kagelmacher durch und köpft präzise ins rechte untere Eck.

 71. Minute: Tor für Lautern !Das gibt's nicht: Lautern gleicht durch Lakic aus: 

70. Minute: Schon sind die Fans auf dem Betzenberg wieder lautstark zur Stelle. Schaffen die Roten Teufel mit nur zehn Mann noch einen Punktgewinn?

68. Minute: Das ist der Anschlusstreffer. Lakic verwandelt den Elfmeter sicher unten rechts zum 1:2.

67. Minute: Elfmeter für den 1. FC Kaiserslautern. Jean Zimmer wird im Strafraum von Gui Vallori umgerissen.

66. Minute: Löwe erobert den Ball von Bedia am eigenen Strafraum, verpasst dann aber mal wieder den entscheidenden Pass in die Spitze.

64. Minute: Jetzt sitzen die Gelben Karten plötzlich recht locker beim Unparteiischen. Gary Kagelmacher trifft Stöger unglücklich am Fuß, bringt diesen zu Fall und sieht dafür Gelb.

63. Minute: Mal wieder ein ruhender Ball für den FCK. Stöger will die Kugel scharf vor das Tor bringen, sein Versuch gerät jedoch viel zu kurz.

60. Minute: Dankert unterbricht das Spiel kurz, weil gleichzeitig mehrere Spieler der Gäste am Boden liegen und sich behandeln lassen wollen.

59. Minute Stöger versucht sich im Eins-gegen-Eins gegen Daniel Adlung, setzt sich sogar, spielt dann aber einen Pass ins Nichts.

57. Minute: Die Löwen haben mittlerweile wieder ihren Rhythmus aus der ersten Hälfte gefunden und lassen den Gastgebern kaum Platz.

 55. Minute: Gelbe Karte! Jean Zimmer rauscht mit gestreckten Beinen in Julian Weigl hinein und hat Glück, dass er für diese Aktion nur mit Gelb bedacht wird.

54. Minute: Bedia bringt den fälligen Freistoß von der linken Seite frech auf das kurze Eck und der Ball geht nur knapp am Pfosten vorbei.

53. Minute: Marc Torrejón kommt viel zu spät gegen Edu Bedia und hat Glück, dass er dafür keine Gelbe sieht.

50. Minute: Das muss das 1:2 sein! Matmour ist nach einem Abstimmungsgfehler am rechten Pfosten völlig blank und bringt es irgendwie nach einem feinen Pass von Gaus noch fertig den Ball aus knapp zwei Metern über das leere Tor zu setzen. Fassungslosigkeit macht sich breit auf den Gesichtern der Lautrer Fans.

49. Minute: Der FCK kommt zumindest mit ein bisschen Schwung aus der Kabine und attackiert die Löwen wieder etwas früher.

47. Minute: Marcel Gaus steigt hart ein gegen Kagelmacher, der bleibt danach mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden liegen und muss behandelt werden.

46.Minute: Runjaic reagiert auf den 0:2-Rückstand und wechselt zum zweiten Mal. Kevin Stöger betritt den Rasen für Ruben Jenssen.

46. Minute: Weiter geht's. Der zweite Durchgang läuft.

45. Minute: Es ist Pause. Der TSV 1860 München führt mit 2:0 beim 1. FC Kaiserslautern.

45. Minute: Die Löwen tun jetzt nur noch das Nötigste und warten auf den Pausenpfiff.

45. Minute: Müller will das Spiel nach einer gefangenen Flanke schnell machen, entscheidet sich dann aber zu spät für einen Abwurf.

45. Minute: Dankert packt noch drei Minuten oben drauf- dann ist Pause.

45. Minute: Beim FCK geht jetzt nicht mehr viel. Das Team von Kosta Runjaic will sich nur noch in die Pause retten.

43. Minute: Der FCK versucht im eigenen Stadion zu kontern, der Pass von Löwe ist dann letzten Endes jedoch viel zu ungenau.

42. Minute: Leonardo holt an der rechten Grundlinie clever eine Ecke für sein Team raus, die dann aber von Heintz geklärt wird.

41. Minute: Mal wieder ein Lebenszeichen der Roten Teufel. Karim Matmour probiert es von halb links aus fast zwanzig Metern, sein Schuss ist dann jedoch leichte Beute für Kiraly.

39. Minute: Freistoß für 1860 in über dreißig Metern Torentfernung. Edu Bedia zieht den Ball scharf ins Zentrum, keiner kommt an die Kugel und so landet die in den Armen von Marius Müller.

38. Minute: Der FCK steht nun deutlich tiefer in der eigenen Hälfte, eine logische Folge der Unterzahl. Irgendwann müssen sie aber das Risiko erhöhen- spätestens in Hälfte zwei.

36. Minute: Lautern bemüht sich jetzt etwas Ruhe ins Spiel zu bringen, der TSV stört bislang aber immer zur rechten Zeit.

32. Minute: So spielt man das gegen zehn Mann. Bobby Wood zieht auf der linken Seite mehrere Gegenspieler auf sich und flankt dann präzise auf den langen Pfosten, wo Okotie nur noch den Fuß hinhalten muss.

32. Minute: TOOOOOR für die Löwen Rubin Okotie erhöht auf 2:0.

31. Minute: Die Ecke bringt aber nichts ein und endet in einem Freistoß für die Heimmannschaft.
 
30. Minute: Die Löwen drängen den FCK zusehends in die Defensive. Torrejón klärt eine Flanke von links zur Ecke.

28. Minute: Die Roten Teufel wirken nach dem Rückschlag durch den Platzverweis und das folgende Gegentor etwas geschockt und müssen nun erstmal wieder zurück ins Spiel finden.

26. Minute: Der FCK ist nach der Roten Karte gegen Sippel in der Defensive noch etwas desorientiert und Löwe lässt Okotie unbehelligt in die Mitte ziehen. Der zieht aus gut zwölf Metern aus einfach ab und Heintz fälscht den Ball dann noch unhaltbar für Müller ins Tor.

26. Minute: Tor für 1860! Rubin Okotie erzielt das 1:0 für die Gäste.

23. Minute: Runjaic muss jetzt natürlich reagieren. Er bringt den Ersatztorwart Marius Müller für den offensiven Alexander Ring.
 
22. Minute: Sippel sprintet aus seinem Tor, um den Ball vor Bobby Wood zu erwischen. Dieser lupft den Ball aber noch leicht an und Sippel geht mit der Hand an die Kugel. Die Entscheidung von Dankert kann man nachvollziehen.
 
21. Minute: Rot für Sippel. Der Torwart der Lautrer sieht die Rote Karte für ein Handspiel außerhalb des Strafraumes.

19. Minute: Nächste gute Gelegenheit für den FCK. Ring hat viel zu Platz und zieht aus gut zwanzig Metern einfach mal ab. Sein Schuss geht jedoch weit über das Tor.

18. Minute: Gute Freistoßposition für Matmour aus dem linken Halbfeld. Die Hereingabe ist letzten Endes zu ungenau und landet in den Händen von Kiraly.
 
17. Minute: Lautern macht sofort weiter Druck. Lakic hebt an der linken Strafraumkante den Kopf und sieht den startenden Matmour, dem der Ball in gut zehn Metern Torentfernung dann verspringt. Da war mehr drin.
 
15. Minute: Beste Chance des Spiels! Gaus überläuft auf dem linken Flügel Kagelmacher mit einer simplen Lauftäuschung und wird dann toll von Ruben Jenssen angespielt. Gaus taucht somit frei vor Kiraly auf, sein Schuss streicht aber knapp am linken Pfosten vorbei.
 
12. Minute: Aber die Roten Teufel zeigen sich unbeeindruckt. In der Mitte des Löwen-Strafraumes rauscht Lakic nur knapp an einer Flanke von Löwe vorbei.
 
11. Minute: Riesenchance für Leonardo. Der kleine Leonardo ist nach einem Patzer von Jean Zimmer frei durch, kann den Ball anschließend aber nicht kontrollieren und wird im letzten Moment noch von Marc Torrejón gestört.

10. Minute: Beide Teams schenken sich in der Anfangsphase nichts, pressen früh und lassen den Gegner kaum zur Entfaltung kommen.

8. Minute: Die Hereingabe segelt an Freund und Feind vorbei und prallt ungebremst auf Kiralys Brust. Zum Glück für die Löwen stand der Keeper da auf dem richtigen Posten.

7. Minute: Erster Freistoß der Partie auf der rechten Seite für den FCK. Löwe nimmt sich der Sache an.

7. Minute:  Sippel ist nach einem Rückpass von Dominique Heintz kurz in Bedrängnis und kann dann gerade noch vor Wood klären.

6. Minute: Flotter Beginn auf dem Betzenberg. Chancen auf beiden Seiten.

5. Minute: Aber auch die Löwen verstecken sich nicht. Bobby Wood wird in gut zwanzig Metern Torentfernung nicht angegriffen und zieht einfach mal ab. Sippel ist jedoch sofort am Boden und kann die Kugel festhalten.
 
3. Minute: Erste Riesenchance der Partie. Karim Matmour ist nach einem Abstimmungsfehler in der Löwen-Abwehr frei durch, trifft den Ball dann aber nicht richtig. Kiraly kann das Bein noch rechtzeitig hochreißen.
 
2: Minute: Der FCK geht früh drauf und zeigt gleich mal wer hier Herr im Hause ist.
 
1. Minute: Los geht's! Der Ball rollt.

20:15 Uhr: Bastian Dankert wird die Partie als Unparteiischer leiten. Gleich geht's los.

20:14 Uhr: Wie verkraftet der FCK den Abgang seiner beiden Topstürmer? Simon Zoller und Mohamadou Idrissou erzielten in der letzten Saison beide jeweils 13 Tore und stellten somit mit insgesamt 26 Treffern fast die Hälfte der 55 Tore des FCK. Zoller spielt jetzt für den 1. FC Köln in der Bundesliga, während Idrissou sein Glück nochmal bei Maccabi Haifa versucht.

20:14 Uhr: Löst Moniz das Offensivproblem? In der abgelaufenen Saison haben die Löwen insgesamt nur 38 Tore erzielt- so wenig wie noch nie in ihrer Zweitligahistorie.

20:13 Uhr: Können die Pfälzer ihre Standardstärke bewahren? Im letzten Jahr haben die Roten Teufel 29-mal nach ruhenden Bällen zugeschlagen- so oft wie kein anderes Team der Liga.

20:12 Uhr: Seit zehn Jahren zweitklassig: Der TSV 1860 München ist aktuell die Mannschaft, die am längsten in der 2. Liga spielt. Im Jahr 2004 sind die Löwen abgestiegen und gehen nun in ihre elfte Zweitligasaison in Folge.

20:11 Uhr: Zuhause eine Macht: Seit mittlerweile sechs Partien ist die Elf von Kosta Runjaic im heimischen Fritz-Walter-Stadion ungeschlagen. Können die Löwen diese Serie beenden?

20:10 Uhr: Der letzte Treffer der Löwen auf dem Betzenberg liegt mittlerweile auch schon über fünf Jahre zurück und datiert von einem 1:1 im April 2009.

20:09 Uhr: Außerdem verlor der TSV auch noch fünf dieser sechs Spiele, nur einmal reichte es zu einem 0:0.

20:08 Uhr: Angstgegner FCK? Wenn man einen Blick auf die jüngste Vergangenheit wirft, sprechen die Statistiken eine klare Sprache für die Roten Teufel: Den Münchnern ist in den letzten sechs Spielen gegen den FCK kein einziges Tor gelungen.20:06 Uhr: Ricardo Moniz, der neue Trainer der Löwen geht da deutlich offensiver zu Werke: «Wir müssen Meister werden, fertig. Diese Saison muss es passieren, so einfach ist das", sagte Moniz gegenüber «Sky Sport News HD».

20:03 Uhr: FCK-Boss Stefan Kuntz dämpft vor dem Saisonstart jedoch erstmal die Erwartungen. Kuntz betonte: «Der Aufstieg ist für uns nicht primär das Thema.Wir wollen uns Stück für Stück weiterentwickeln und müssen die Erwartung auf ein realistisches Maß herunterbrechen.»

20:02 Uhr: Letztes Jahr wurde Kaiserslautern Vierter in der 2. Liga und schrammte so nur knapp am Aufstieg in die oberste Spielklasse vorbei.
 
20:01 Uhr: Das Fritz-Walter-Stadion ist gut gefüllt und die Zuschauer sind gespannt auf das erste Montagabend-Spiel der neuen Saison.

20.00 Uhr: Guten Abend aus der Pfalz! Hier auf dem Betzenberg empfängt der 1. FC Kaiserslautern heute den TSV 1860 München und beschließt damit den 1. Spieltag der neuen Zweitligasaison 2014/15.


 

 

0 Kommentare