1860-Talent Wegen Pledls Wechsel: Löwen sind stinksauer

Von 1860 nach Fürth: Thomas Pledl Foto: sampics/AK

Beim TSV 1860 reagieren sie zornig auf den Abgang des jungen Mittelfeldtalents Thomas Pledl nach Fürth. Sportchef Hinterberger: "Wir fühlen uns brüskiert"

 

München - Nach der Saison wechselt der 17 Jahre alte Mittelfeldspieler Thomas Pledl zu Greuther Fürth. Für die Löwen ist das ein großer Verlust, sie sagen, dass sie das den talentierten A-Jugendspieler gerne zum Profi gemacht hätten.

Sportchef Florian Hinterberger sagte, man habe Pledl ein sehr gutes Angebot gemacht, dass er den Verein dennoch verlasse, sei ein Zeichen dafür, dass "er falsch beraten ist. Wir fühlen uns brüskiert."

Im vergangenen Sommer war der damals noch zur B-Jugend gehörende Pledl mit der Profimannschaft der Löwen ins Trainingslager nach Bad Wörishofen gereist. Nun, nach dem der Weggang des Talents nach Fürth feststeht, sagte Maurer: "Wir sind sehr enttäuscht. Vor allem die Art und Weise des Wechsels missfällt uns. Wir haben ihm ein gutes Angebot gemacht, er wurde hier immer gefördert. Jetzt hätte er hier Profi werden sollen. Dann fällt er uns in den Rücken."

 

34 Kommentare