1860-Spieler auf Länderspielreise Okotie gewinnt Länderspiel-Duell gegen Mugosa

Mit Österreich weiter ungeschlagen in der Quali: Rubin Okotie Foto: dpa

Bei 1860 sind sie Teamkollegen, in der Nationalmannschaft trafen sie am Freitag aufeinander. Beim 3:2-Sieg der Österreicher in Montenegro beendete Okoties Team Stefan Mugosas Traum von der EM-Quali.

 

München - Beim Nationalmannschafts-Duell zwischen Montenegro und Österreich kam es zum Aufeinandertreffen der beiden 1860-Stürmer Okotie und Mugosa.

Die bereits qualifizierten Österreicher, die mit fünf aktuellen und vier ehemaligen Bundesliga-Profis begannen, drehten in Montenegro zwei Rückstände zum 3:2 (0:1)-Sieg. Mark Janko (55.) und dem Ex-Bremer Marko Arnautovic (81.) gelang jeweils der Ausgleich, Marcel Sabitzer (90.+2) von RB Leipzig schoss Österreich noch zum Sieg. Damit hat sich Montenegro, die mit Mugosa in der Startelf begangen nicht für die EM qualifiziert im Gegensatz zu den Österreichern, bei denen Rubin Okotie erst in der Schlussphase eingewechselt wurde.

Hinter den bereits qualifizierten Österreichern hat Russland derweil zumindest beste Chancen auf die EM-Teilnahme. Durch den mühsamen 2:1 (0:0)-Erfolg beim Tabellenletzten Moldau festigten die Russen (17 Punkte) den zweiten Platz in der Gruppe G  (25) vor Schweden (15) und Montenegro (11).

 

1 Kommentar