1860 schielt auf Augsburg-Stürmer Mölders will weg - Weg frei zu den Löwen?

Die Löwen sollen an Augsburg-Stürmer Sascha Mölders interessiert sein. Foto: dpa

Der Augsburger Stürmer Sascha Mölders signalisiert seine Wechselbereitschaft. Damit steigen die Chance der Löwen auf die Verpflichtung des 30-Jährigen in der Winterpause. "Die Situation ist natürlich so, dass ich mir jetzt alles anhöre"

 

München - "Ich habe jahrelang die Knochen hingehalten, alles gegeben. Und jetzt werde ich nicht mehr beachtet", sagte er der "Sportbild" Der Frust sitzt tief bei Sascha Mölders, für den Bundesligist FC Augsburg keine Verwendung mehr hat. Jetzt forciert der bullige Angreifer seinen Abgang.

"Mein Vertrag läuft bis 2017. Ich wollte hier meine Karriere beenden. Doch so kann es nicht weitergehen. Ich will noch drei, vier Jahre spielen. Die Situation ist natürlich so, dass ich mir jetzt alles anhöre", wird Mölders weiterhin zitiert - also auch ein Angebot der Löwen. Die dürften allerdings nicht der einzige Verein sein, der über eine Mölders-Verpflichtung nachdenkt.

Trainer Benno Möhlmann und Sportchef Oliver Kreuzer hatten sich mehrmals für dringend benötigte Winter-Verstärkungen ausgesprochen, Mölders könnte den bisher viel zu harmlosen Sechzgern (nur 15 Treffer) an vorderster Front zu mehr Durchschlagskraft verhelfen.

Spekulationen darüber, dass er verletzungsbedingt nicht fit sei, wehre Mölders ab: "Das ist Quatsch. Ich bin topfit, aber ich werde einfach nicht mehr berücksichtigt." Beim Tabellen-Vorletzten der Zweiten Liga könnte er dagegen im Abstiegskampf  gebraucht werden.

Unklar ist allerdings, ob sich Mölders angesichts der aktuellen Löwen-Chaos um Investor Hasan Ismaik tatsächlich für den krisengeplagten Klub entscheidet.

 

16 Kommentare