1860-Remis gegen Pauli Maurer: „Extralob für Collin Benjamin!“

Löwen-Profi Collin Benjamin Foto: sampics/AK

Collin Benjamin kam gegen St. Pauli erst spät rein ins Spiel, doch der Einsatz des Afrikaners ermöglicht 1860 einen Punktgewinn. Seine Kollegen danken ihm

 

München – Ballgewinn, Schuss, Tor, Jubel. Als die Löwen schon fast nicht mehr mit dem Ausgleich gegen St. Pauli gerechnet hatten, ermöglichte ihnen Collin Benjamin den herbeigesehnten Torerfolg. Denn nachdem der Namibier im Strafraum gegen den Hamburger Patrick Funk den Ball erobert hatte, hoppelte die Kugel zu Kevin Volland, der letztlich zum Ausgleich traf.

Für Trainer Reiner Maurer war klar: „Ich muss ein Extralob für Collin Benjamin aussprechen! Wie er dort nachgesetzt hat, das war klasse.“ Schon kurz vorher wäre dem 33-Jährigen fast ein Tor gelungen. Nach einem Pass von Sebastian Maier zischte sein Schuss von der Strafraumgrenze knapp am Torwinkel vorbei.

Auch Volland wusste später, bei wem er sich für sein Tor zu bedanken hatte. Der 19-Jährige erklärte nach seinem zehnten Saisontreffer: „Collin hat super draufgepresst, und dann war die Chance da. Das war super gemacht von ihm.“ 

 

2 Kommentare