1860 München in der Krise Fan-Reaktionen: "Kein Trainer wird den Abstieg verhindern"

Die Fans waren über die Niederlage der Löwen gegen Sandhausen nicht begeistert. Foto: sampics | Augenkllick/ az

Die Löwen leisteten sich am Sonntag eine 2:3 Niederlage gegen Sandhausen. Ein Ergebnis, das nicht nur den Verein näher an den direkten Abstiegsplatz rückt, sondern auch für wütende Fans sorgt. Lesen Sie hier die Reaktionen.

 

München - Neuer Trainer, neues Glück? So schien es jedenfalls zu Beginn der Trainerkarriere von Torsten Fröhling bei den Profis. Erst ein 2:1-Sieg gegen St. Pauli, dann ein Remis gegen Ingolstadt. Mit vier Punkten in zwei Spielen stand Fröhling besser da als Vorgänger Markus von Ahlen.

Doch nach der 2:3-Niederlage gegen Sandhausen scheint das Glück von Fröhling ein Ende gefunden zu haben - und gleichzeitig die Geduld der Fans.

Gut gemeinte Kritik

Der Wut der Löwen ist an den Leserkommentaren deutlich zu spüren. Neben harschen Worten findet sich jedoch auch ernst gemeinte Kritik an der Aufstellung und Spielweise. So wundert sich Nutzer Günni Löwenherz: "(...) Wieso schießt Adlung jeden Standard, wenn so ein Mist dabei rauskommt. Das ist harmlos hoch 10. (...)"

Nutzer Meili60 vermisst sogar einen alten Bekannten: "Zwei Gegentore durch Fehler die den nötigen Einsatz vermissen lassen. Aus dem Mittelfeld kommt nichts. Hier wäre ein Leonardo Gold wert. In der Spitze geht gleich gar nichts."

Die Löwen in der dritten Liga?

Weniger geduldig und mehr sarkastisch zeigt sich User Peter: "2015/16 Dritte Liga in der AA. Super!". Löwe 1860 hat sich sogar einen Reim ausgedacht: "Mit Fußball können wir nicht leben, Abstieg das ist unser Ziel, darum kämpfen wir wie Löwen, jedes Mal von Spiel zu Spiel!"

Schloß Berg Oberlöwe ist die Lust am Schauen vollständig vergangen: "Jedes Wochenende für einen Löwen zum wegschmeissen! Dies wird auch sicher nächstes Jahr in Liga III nicht besser (...)"

Keine Hoffnung scheint mehr Nutzer Hotte zu haben: "Das ist eine Gurkentruppe und kein Trainer der Welt wird den sicheren Abstieg verhindern!"

Aber wäre ein Abstieg wirklich so schlimm? So manch ein Nutzer sieht es positiv und spricht von einem "Neuanfang". Dagegen kommentiert User Sachsen-ex-Löwe: "An alle Träumer! Es gibt keinen Neuanfang in der 3. Liga. Abstieg = Insolvenz = Ende der Fahnenstange!"

Wer hat Schuld?

Wer hat denn nun eigentlich Schuld an der ganzen Misere? Die Spieler? Der Trainer? Nach der Meinung einiger Fans, sind Verantwortlichen für die Niederlage in den oberen Reihen zu suchen. "Das alles haben die zwei Ahnungslosen Poschner und Mayrhofer zu verantworten", sagt Nutzer Löwenfan. "Die beiden sind die Totengräber des Vereins." User Rocky ist der gleichen Meinung: "Solange Poschner und Mayrhofer mit mischen wird das nichts mehr, in einer Saison haben sie den Verein an die Wand gefahren (...)".

Auch User shark ist der Geduldsfaden gerissen: "Poschner,Ismaik,Basha,Mayrhofer etc haben keinerlei Konzept und Strategie. Sie sind die Hauptveranwortlichen für dieses sportliche Desaster."

Dabei ist anzumerken, dass shark in den letzten Monaten stets als Verfechter von der derzeitigen Führungsriege aufgefallen war und immer zu mehr Geduld mit dem Verein aufgerufen hatte. Das merkt auch der Nutzer Blaues Mitglied an: "Weiter so, zwar späte Einsicht aber immerhin besser als Keine. Vor Monaten warst Du noch anderer Meinung.Glaub mir ein Neuanfang wäre besser gewesen."

Einmal Löwe, immer Löwe

Im Gegensatz zu den negativen Aussagen steht die Meinung von Fan Richard. Er zeigt sich mehr als optimistisch: "Einmal Löwe immer Löwe! Die Liga ist mir egal! Habe schon schlimmeres gesehen als gegen Sandhausen. Abgerechnet wird zum Schluss noch sind wir nicht abgestiegen. Von Poschner und Konsorten lass ich mir meinen Verein auch nicht vermiesen. Wir haben Dr. Riedel überlebt und die Bayernliga! Also! Blau bleiben! Wir bleiben drin!"

Lesen Sie auch: Pleite gegen Sandhausen: Löwen tief im Abstiegskampf

 

35 Kommentare