1860-Leader verabschiedet sich "Ohne Worte!" Timo Gebhart huldigt den Löwen-Fans

Bei den Löwen-Fans beliebt: Timo Gebhart. Foto: imago/Philippe Ruiz

Diese Personalie polarisiert die Löwen: Timo Gebhart muss den TSV 1860 verlassen, obwohl er eigentlich bleiben will. Jetzt verabschiedet sich der Allgäuer auf Instagram hochemotional von den Sechzig-Fans.

 

München/Memmingen - Er muss gehen, obwohl er eigentlich gar nicht will: Timo Gebhart.

TSV 1860 ist das "Risiko zu hoch"

Dass die Löwen den Vertrag des Ex-Bundesliga-Profis nicht verlängern, hatte am Donnerstag dessen Berater Matthias Imhof der AZ bestätigt. "Wir hatten schon Gespräche, als Timo bereits verletzt war. Damals ging es um einen extrem leistungsbezogenen Vertrag. Timo hätte sich in seiner jetzigen Situation darauf eingelassen", erklärte der Spieleragent: "Dem Verein ist das Risiko aber zu hoch."

Erst im vergangenen Sommer war der 29-Jährige von Hansa Rostock nach Giesing zurückgekehrt. Doch im September hatte sich der frühere Stuttgarter schwer verletzt, zog sich zuerst einen Sehnenanriss und einen Muskelbündelriss zu. Danach setzte ihn eine Achillessehnenreizung (wohl wegen Überbelastung in der Reha) außer Gefecht. Schließlich eine Achillessehnenverletzung.

Timo Gebhart wird emotional

Wohin es denn Memminger zieht, ist aktuell völlig ungewiss. Gebhart zumindest ergriff nun die Gelegenheit, um sich mit einem emotionalen Post auf Instagram von den Löwen-Fans zu verabschieden. Der Post zeigt ein Video von der Aufstiegsfeier.

Gebhart schrieb mehrere Hashtags dazu. Zum einen: "Momente, die du nie vergessen wirst." Und weiter: "Unbeschreibliche Fans." Ferner: "Finde keine Worte." Von den Anhängern erhielt er zum Post viel Zuspruch. Einzig, das alles hilft ihm nicht weiter. Die Sechzger werden künftig ohne den Publikumsliebling auflaufen.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading