1860 im DFB-Pokal Erdogan sagt Besuch des DFB-Pokalspiels in Berlin ab

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan wird am Dienstagabend nicht das 1860-Spiel schauen. Foto: dpa

Die Zweitrundenpartie im DFB-Pokal zwischen dem Berliner AK 07 und dem TSV 1860 München (19.00 Uhr) findet nicht vor den Augen des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan statt.

 

Berlin - Der Politiker, der anlässlich der Eröffnung der neuen türkischen Botschaft in der Hauptstadt ist, musste den geplanten Besuch der Partie wegen einer Terminkollision am Dienstag absagen. Grund dafür ist nach Angaben der türkischen Botschaft ein kurzfristig zugesagter Auftritt am Berggruen-Institut.

Erdogan wird dort um 19.00 Uhr eine Schlussrede zur Perspektive der Türkei in Europa halten. Wegen der türkischen Wurzeln des Berliner Viertligisten war zunächst das Fußballspiel in Erdogans Planung vorgesehen.

 

3 Kommentare