1860 bei Union Maurer holt jungen Steinhart erstmals in den Kader

Junglöwe Philipp Steinhart Foto: Rauchensteiner/AK

Der 19 Jahre alte Phillipp Steinhart zählt zum ersten Mal zum Spielkader der Sechzger, Maurer: „Er hat sich das verdient“

 

München – Schon öfter hat sich Profitrainer Reiner Maurer in den vergangenen Wochen lobend über die Entwicklung des jungen Verteidigers Phillipp Steinhart geäußert. Nun hat der Allgäuer den 19-Jährigen, der beim SC Fürstenfeldbruck mit dem Fußballspielen begann, erstmals in den 18er-Kader für ein Profispiel berufen. Steinhart fliegt mit den Sechzgern am Donnerstag nach Berlin, wo sie am Freitag bei Union antreten.

„Er hat sich das mit guten Leistungen verdient“, lobte Maurer. „Wir haben junge Spieler, die sehr förderungswillig sind. Aber es ist natürlich noch ein weiter Schritt, um sich bei den Profis zu etablieren.“

Dennoch: Auf die Frage, ob Maurer den jungen Löwen auch im hitzigen Gefecht an der Alten Försterei einwechseln würde, sagte der ohne zu zucken: „Natürlich!“

 

7 Kommentare