1860-Abgang nach Vertragsauflösung Sanchez: "Ich nehme traurig Abschied"

Keine schöne Zeit bei den Löwen: Der Spanier Ilie Sanchez verlässt die Sechzger. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Der Spanier Ilie Sanchez hat sich kurz nach seiner Vertragsauflösung beim TSV 1860 auf Instagram zu Wort gemeldet. "Ich hätte mir eine erfolgreichere Zeit gewünscht"

München - Nach Stürmer Rodri und Spielgestalter Edu Bedia ist nun auch das Kapitel Ilie Sanchez Geschichte beim TSV 1860: Der spanische Mittelfeldspieler und die Löwen verständigten sich am Freitag auf eine Vertragsauflösung. Einen Tag später meldete sich Sanchez, zeitlich passend zum Schlusspfiff des dritten Saisonspiels der Sechzger beim KSC, über sein eigenes Aus an der Grünwalder Straße.

"Traurig nehme ich Abschied: Seit heute trage ich nicht mehr das Trikot des TSV 1860", schrieb der 25-Jährige auf Instagram. Im Juli 2014 war er von Ex-Sportchef Gerhard Poschner aus der Reserve des großen FC Barcelona zu den Blauen geholt worden, konnte den großen Erwartungen aber nie gerecht werden. Zuletzt plagte sich der defensive Mittelfeldspieler mit hartnäckigen Kniebeschwerden und schwankte zwischen individuellem Training und Reha, teils in seiner spanischen Heimat.

Sanchez ist aber keiner, der nachritt, eher bedauerte der Spanier, dass es nicht so recht geklappt haben wollte mit ihm und den Löwen: "Ich hätte mir ein erfolgreichere Zeit gewünscht, aber es sollte nicht sein. Ich bedanke mich ganz herzlich bei den Fans und besonders bei all jenen, die mir das Vertrauen schenkten, für Sechzig zu spielen. Viel Erfolg, Löwen!"

Welchem Klub sich der in Barcelona geborene Abräumer nun anschließen wird, verkündete er nicht.

 
 

3 Kommentare