17.624 Geburten im letzten Jahr Wenige Teenie-Mamas: Münchens Mütter werden immer älter

, aktualisiert am 03.09.2018 - 15:36 Uhr
Münchens Mütter werden immer älter. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Die meisten Mütter in München sind bei der Geburt des Babys zwischen 30 und 35 Jahre alt. 1995 sah das noch ganz anders aus.

 

München - 17.624 Babys wurden im Jahr 2017 in München geboren, der Wert ist zum Vorjahr leicht gesunken (17.958).

6.774 Mütter, also 38,4 Prozent, waren dabei zwischen 30 und 35 Jahre alt. Es folgt die Gruppe der 25 bis 30-Jährigen mit 19,4 Prozent (3.425). Zum Vergleich: 1995 belegten die noch den ersten Platz – 31,6 Prozent der frischgebackenen Mamas befanden sich 1995 in diesem Alter. Das teilt der "Zeitungsdienst Südwest" mit.


Zum Vergrößern der Grafik bitte auf das Bild klicken. Grafik: zds

München: Wenige Teenie-Mütter

Nur 187 der Babys hatten im vergangenen Jahr eine Mutter, die jünger als 20 Jahre alt war (1,1 Prozent), 1.195 Mütter hatten die 40 hingegen bereits überschritten. Diese Zahl stieg in den letzten Jahren besonders stark: Im Jahr 2001 gab es nur 436 Mütter über 40, 2015 waren es bereits 1.102.

Eine Schwangerschaft gilt bereits als Risiko, wenn die Frau älter als 35 Jahre ist.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading