17-Jähriger stirbt Von Ziegelsteinen zu Tode gedrückt

Bauhelm (Symbolbild) Foto: ap

Lehrling stirbt auf Baustelle.

Hepberg 
– Ein Handwerkslehrling ist am Dienstag auf
einer Baustelle in Hepberg im Kreis Eichstätt ums Leben gekommen. Wie
die Polizei mitteilte, wurde der 17-Jährige zwischen Paletten
eingeklemmt.

 

Dabei wurde er so schwer verletzt, dass ein Notarzt nur
noch seinen Tod feststellen konnte. Zwei übereinandergestapelte
Paletten mit Ziegelsteinen waren umgekippt, als der junge Mann daran
vorbeiging. Dadurch wurde er gegen eine andere Palette gedrückt.

Ob menschliches Fehlverhalten Ursache für den Unfall war, untersucht nun
die Kripo Ingolstadt zusammen mit der Berufsgenossenschaft Bau. Die
Leiche des 17-Jährigen soll am Mittwoch obduziert werden.
 

 

0 Kommentare