10.000 US-Dollar sind geboten! Shia LaBeoufs Rattenschwanz soll verschwinden

Shia LaBeouf trägt seit einigen Wochen seinen Rattenschwanz zur Schau Foto: Facebook/Shia LaBeouf

Es mag sich zunächst wie ein Scherz anhören: Der Rattenzopf von Hollywood-Schauspieler Shia LaBeouf sorgt offenbar für Unmut - und könnte bald wieder der Vergangenheit angehören. Zumindest wenn es nach der Kammerjäger-Firma Terminix geht. Die bringt richtig viel Geld ins Spiel, um dem haarigen Accessoire den Garaus zu machen.

 

US-Schauspieler Shia LaBeouf (28) ist schon in der Vergangenheit öfter durch unkonventionelle Looks aufgefallen: Mal schmuddelig in schlabberigen Baggy-Pants, mal mit einer Papiertüte über dem Kopf. Und nun mit einem Rattenzopf, den er stolz in den Straßen von Los Angeles präsentiert. Es wird gemunkelt, dass es sich bei dieser Frisur um eine Vorbereitung für eine Rolle LaBeoufs handelt. Der Kammerjäger-Firma "Terminix" ist das allerdings vollkommen egal - denn sie würde LaBeoufs Zopf am liebsten sofort abtrennen.

Auf ihrer Facebook-Seite lassen die Ungeziefer-Experten Dampf ab: "Genauso wie wir es Ratten verwehren Häuser heimzusuchen, wollen wir verhindern, dass sich die Rattenschwänze in unserer Gesellschaft ausbreiten. Shia LaBeouf ist offensichtlich der Anführer dieser Bewegung und wir machen ihm folgendes Angebot: Schneide dir deinen Rattenschwanz ab und eine wohltätige Organisation deiner Wahl bekommt 10.000 US-Dollar", heißt es dort.

Wirklich seriös?

Wie ein Lauffeuer verbreitet sich die bizarre Ansage nun im Netz. Es wird bereits diskutiert, ob man das "Terminix"-Angebot überhaupt ernstnehmen kann. "Wir meinen das wirklich ernst!", unterstreichen die Kammerjäger das Ganze. Sollte LaBeouf sich wirklich für einen neuen Film die 90er-Gedenkfrisur zugelegt haben, bleibt es aber trotz verlockendem Angebot eher zu bezweifeln, ob der "Transformers"-Star anbeißt...

 

0 Kommentare