10.000 Euro Schaden Unbekannte schmieren Hakenkreuze an Gera-Schule in Moosach

An der Gera-Schule in Moosach kam es in der Freinacht zu einem Fall von Vandalismus. Foto: Screenshot Google Street View

In der Freinacht haben Unbekannte eine Schule in Moosach beschmiert. Unter anderem sprühten sie Hakenkreuze an die Eingangstür. Der Schaden liegt im fünfstelligen Bereich.

Moosach - Zweimal drangen die Täter in die Schule an der Gerastraße ein – Ende März und zuletzt erneut Anfang Mai.

In der Freinacht schmierten Unbekannte Hakenkreuze an die Haupteingangstür des Schulgebäudes. An einer anderen Wand sprühten sie einen Penis, „SOS“ sowie die Zahlen „50“ und „1337“. Besonders ärgerlich ist, die Schule wurde gerade erst aufwendig renoviert. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 10.000 Euro. Die Fahndung nach den Tätern läuft. Die Kripo bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 29100.

Auch die Einrichtung wird demoliert

Zum ersten Mal wurde die Schule im Zeitraum zwischen dem 25. und 29. März verwüstet. Die Täter sprühten Hakenkreuze und hinterließen Tags und Graffiti.

Sie vergriffen sich aber auch an der Einrichtung. In der Sporthalle wurde ein Handballtor demoliert, Turnseile sowie ein Schaltkasten in der Technikzentrale des Sportbereichs und andere teure Einrichtungsbestandteile beschädigt.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null