Börse in Frankfurt: Dax-Erholung stockt

Obwohl sich der deutsche Leitindex zum Wochenbeginn noch erholt zeigte, ging er am Dienstag gegen Mittag auf 12.240 Punkte zurück. 
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Frankfurt/Main - Der Stabilisierungsversuch des Dax hat sich an diesem Dienstag erst einmal als Strohfeuer erwiesen. Gegen Mittag verlor der deutsche Leitindex 0,35 Prozent auf 12.240,17 Punkte.

Zu Wochenbeginn hatte er sich noch deutlich von seiner Talfahrt der vergangenen Wochen erholt, die ihn am Freitag auf den tiefsten Stand seit August gedrückt hatte. Auch an der Wall Street zeichnete sich nach den starken Gewinnen der vergangenen beiden Handelstage eine verhaltene Entwicklung ab.

Andere Indizes schlugen sich besser

Etwas besser schlugen sich die anderen deutschen Aktienindizes: Der MDax der mittelgroßen börsennotierten Unternehmen trat mit einem Plus von 0,01 Prozent auf 25.214,91 Punkte ähnlich auf der Stelle wie der Technologiewerte-Index TecDax, der um 0,04 Prozent auf 2.477,11 Zähler nachgab. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,56 Prozent auf 3.349,40 Punkte bergab.

Im Fokus standen einige Unternehmenszahlen. Die Anteilsscheine von Aurubis sackten mit minus 5,16 Prozent ans MDax-Ende. Der Kupferhersteller profitierte im ersten Geschäftsquartal zwar von höheren Kupferpreisen und gestiegenen Raffinierlöhnen für Altkupfer. Börsianer sahen die Resultate aber unter den Erwartungen.

Metro-Aktien entwickelten sich mit minus 0,29 Prozent etwas schwächer als der MDax. Der Lebensmittelkonzern steigerte im Weihnachtsquartal seinen Gewinn.

Beim Internetportalbetreiber Scout24 konnten sich die Anleger über ein Kursplus von 1,37 Prozent und einen der vorderen Plätze im Nebenwerte-Index SDax freuen. .

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren