Zwölfjährige in Kempten geprügelt: Zeugen lösen Rangelei auf

Weniger schlimm als anfangs vermutet war nach Angaben der Polizei eine von Zeugen beobachtete Rangelei zwischen zwei Mädchen in Kempten. Die Polizei hatte zunächst berichtet, eine 14-Jährige habe im Kempter Hofgarten eine 12-Jährige bewusstlos geschlagen. Mehrere Umstehende hätten die Situation mit dem Handy gefilmt, ohne einzugreifen. Wie ein Polizeisprecher am Montag sagte, griffen Zeugen jedoch sofort in das Geschehen ein und beendeten die körperliche Auseinandersetzung zwischen den Mädchen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Kempten

Mehrere Umstehende haben nach Polizeiangaben die Rangelei am Samstagnachmittag mit dem Handy gefilmt, die meisten löschten die Aufnahmen jedoch anschließend wieder. Nach derzeitigen Erkenntnissen habe eine Person ein Handyvideo von dem Geschehen an Dritte weitergeleitet, sagte der Sprecher. Gegen diese Person werde nun strafrechtlich ermittelt, weil sie die Hilflosigkeit der Zwölfjährigen unbefugt zur Schau gestellt habe. "So etwas sehen wir bei der Polizei sehr kritisch", sagte der Sprecher. "Wir erleben ja häufig, dass Gaffer bei Verkehrsunfällen Rettungskräfte behindern." 

Die Zwölfjährige habe gegenüber der Polizei angegeben, sie sei während der körperlichen Attacke kurzzeitig bewusstlos geworden. Später habe sie sich mit Schmerzen im Rippenbereich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Der Hintergrund der Auseinandersetzung zwischen den Mädchen war zunächst unklar.

© dpa-infocom, dpa:210705-99-267958/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen