Zweitliga-Derby zum Start: Jahn Regensburg gegen Nürnberg

Nach einem halben Jahr Corona-Pause wird an diesem Freitag in Bayern erstmals wieder ein Spiel der 2. Bundesliga vor Zuschauern angepfiffen. Zum Saisonauftakt im deutschen Fußball-Unterhaus kommt es in Regensburg heute zum Freistaat-Duell zwischen dem SSV Jahn und dem 1. FC Nürnberg. Für beide personell veränderten Teams ist die Partie im Jahnstadion der erste richtige Härtetest der Spielzeit. Nach einer Entscheidung der Politik, zunächst probeweise die deutschen Stadien bis zu 20 Prozent zu füllen, dürfen die Oberpfälzer 3042 Fans auf die Ränge lassen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Der Nürnberger Trainer Robert Klauß.
Der Nürnberger Trainer Robert Klauß. © Daniel Karmann/dpa/Archivbild
Regensburg

"Club"-Trainer Robert Klauß bezeichnet das Duell als eine Herausforderung, bei der Stürmer-Neuzugang Manuel Schäffler wegen einer Knochenreizung im Knie aber fehlen wird. Die Regensburger wollen mit der Euphorie des emotionalen Pokal-Erfolgs beim 1. FC Kaiserslautern im Elfmeterschießen einen Auftaktsieg feiern. Allerdings mussten sie im Sommer Leistungsträger wie den Kapitän Marco Grüttner oder Abwehrchef Marcel Correia ziehen lassen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Deutschen Presse-Agentur (dpa). Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen