Zwei Tote nach Unfall in Kläranlage in Tschechien

In einer Kläranlage im tschechischen Pilsen ist es zu einem tödlichen Unfall mit giftigen Gasen gekommen. Zwei Männer starben, als in einem Gebäude unter anderem Schwefelwasserstoff in hoher Konzentration austrat, wie die Agentur CTK am Freitag unter Berufung auf die Einsatzkräfte berichtete. Zwei weitere Männer wurden wiederbelebt und ins Krankenhaus gebracht. Drei Arbeiter hatten sich noch rechtzeitig ins Freie retten können. Die genaue Ursache für das Unglück steht noch nicht fest.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Pilsen

Das Gebäude auf dem städtischen Kläranlagengelände muss nun entlüftet werden. Für die Anwohner besteht den Angaben zufolge keine Gefahr. Bereits am Donnerstag hatte es Berichte über einen üblen Geruch aus der Kanalisation in der näheren Umgebung gegeben. Die Industrie- und Bierstadt Pilsen (Plzen) liegt knapp 90 Kilometer östlich von Weiden in der Oberpfalz und 125 Kilometer südlich von Chemnitz.

© dpa-infocom, dpa:210618-99-49610/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen