Zwei tote Greifvögel: Polizei geht von Vergiftung aus

Zwei tote Greifvögel hat ein Spaziergänger in Niederbayern gefunden. Vermutlich seien diese vergiftet worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 61-jährige Mann hatte die beiden Tiere am Montag bei Straßkirchen (Landkreis Straubing-Bogen), nahe der Bahnlinie Straubing-Plattling, gefunden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Straßkirchen

Greifvögel stehen unter Artenschutz. Sie zu töten, ist daher strafbar. Erst Ende Januar waren im Straubinger Ortsteil Ittling zwei mutmaßlich vergiftete Mäusebussarde aufgefunden worden. Ob zwischen den Todesfällen ein Zusammenhang besteht, werde noch ermittelt, teilte die Polizei mit.

© dpa-infocom, dpa:210216-99-463340/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen