Zwei Polizisten bei Corona-Demo in Unterfranken verletzt

Bei einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen im unterfränkischen Miltenberg soll ein Mann zwei Polizisten angegriffen und leicht verletzt haben. Nach dem Ende der Kundgebung hätten Beamte die Personalien von zwei Teilnehmern aufgenommen, die gegen die Infektionsschutzbestimmungen verstoßen hätten, teilte die Polizei am Montag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen.
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
Miltenberg

Einer der beiden Männer trug bei der Demo am Sonntagnachmittag nach Polizeiangaben keine ausreichende Mund-Nase-Bedeckung. Der 65-Jährige habe einem Beamten ein Bein gestellt und einer Polizistin in den Bauch und gegen das Handgelenk getreten. Außerdem hatte er den Angaben nach verbotenerweise ein Klappmesser, ein Taschenmesser und ein Pfefferspray dabei. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Am vergangenen Freitag waren bei einer Kundgebung gegen die Corona-Maßnahmen in Lauf an der Pegnitz (Landkreis Nürnberger Land) nach Polizeiangaben drei Beamte durch Demonstranten verletzt worden.

© dpa-infocom, dpa:210125-99-164472/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen