Zehnjährige geht im Wöhrder See unter und wird gerettet

Ein Mädchen ist im Wöhrder See in Nürnberg untergegangen, konnte aber wenig später aus dem Wasser gezogen und gerettet werden. Die Zehnjährige sei Nichtschwimmerin. Sie habe im seichten Bereich einer Bucht gespielt, teilte die Polizei am Freitag mit. Das Kind sei dann in den tieferen Bereich der Bucht geraten und habe dort nicht mehr stehen können. Mehrere Erwachsene tauchten nach der Untergegangenen - zunächst erfolglos. Erst ein Polizist bekam das Mädchen unter Wasser zu fassen. Am Ufer leiteten mehrere Zeugen sofort Wiederbelebungsmaßnahmen ein. Das Kind kam ins Krankenhaus. Am Freitagabend war es nach Angaben der Polizei bei Bewusstsein.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Streifenwagen mit Blaulicht. (Symbolbild)
Streifenwagen mit Blaulicht. (Symbolbild) © dpa
Nürnberg

© dpa-infocom, dpa:210618-99-54531/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen