Würzburger Edel-Weinlage künftig unter besonderem EU-Schutz

Frankenweine der Würzburger Edel-Lage "Würzburger Stein" sind künftig unter der Bezeichnung "Würzburger Stein-Berg" europaweit besonders geschützt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
"Damit wird auch einmal mehr die europaweit anerkannte Wein-Kompetenz Frankens unter Beweis gestellt", sagte Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber.
"Damit wird auch einmal mehr die europaweit anerkannte Wein-Kompetenz Frankens unter Beweis gestellt", sagte Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber. © imago images/Sven Simon
Würzburg

Nach einem mehrjährigen Prüfverfahren habe die EU-Kommission die Bezeichnung in das europäische Herkunftsregister aufgenommen, teilte Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) am Dienstag mit.

Der "Würzburger Stein" ist eine besonders sonnenreiche Südlage in der Stadt Würzburg, die Rebstöcke stehen auf Muschelkalkstein. Nur Weine exakt dieser Lage dürfen künftig entsprechend mit der "geschützten Ursprungsbezeichnung" gekennzeichnet werden.

"Damit wird auch einmal mehr die europaweit anerkannte Wein-Kompetenz Frankens unter Beweis gestellt", sagte die Ministerin. Die Edel-Lage gehört den drei großen Würzburger Weingütern Bürgerspital, Juliusspital und Staatlicher Hofkeller.

Nach Angaben von Kaniber sind rund ein Drittel aller deutschlandweit auf diese Weise geschützten Spezialitäten in Bayern zu Hause, darunter "Nürnberger Rostbratwürste" und "Schrobenhausener Spargel".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen