Wildschweine überfahren: Nummernschild verrät Fahrer

Nach einem Unfall mit vier toten Wildschweinen ist ein Lkw-Fahrer im Landkreis Starnberg einfach weitergefahren - sein verlorenes Nummernschild hat ihn dann verraten. Am frühen Dienstagmorgen sei ein 21-jähriger Autofahrer auf die liegengebliebenen und völlig ungesicherten Tierkadaver gefahren, teilte die Polizei mit. Das Auto des jungen Mannes sei dadurch beschädigt worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort.
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Feldafing

Die Beamten fanden dann am Unfallort ein Autokennzeichen mit frischen Wildspuren, das sie einem Lkw zuordnen konnten. Der Fahrer müsse sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:211116-99-22856/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen