Wagner-Verband: Reguläre Festspiele wohl erst wieder 2023/24

Der Präsident des Richard-Wagner-Verbands International, Rainer Fineske, geht davon aus, dass sich die Corona-Krise auch im kommenden Jahr noch auf die Besucherzahl bei den Bayreuther Festspielen auswirken wird. Er rechnet erst wieder in den Jahren 2023/24 mit regulär ausverkauften Festspielen, wie er dem "Nordbayerischen Kurier" in Bayreuth (Mittwoch) sagte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Eröffnung der Richard-Wagner-Festspiele 2021.
Eröffnung der Richard-Wagner-Festspiele 2021. © Daniel Vogl/dpa/archivbild
Bayreuth

Eine Prognose sei schwierig. "Wir müssen positiv denken", so Fineske. Nachdem die Festspiele wegen der Pandemie im vergangenen Jahr hatten ausfallen müssen, finden sie zurzeit mit verringerter Besucherzahl wieder statt. Das hält Fineske für die richtige Entscheidung. Die Opernaufführungen könnten durchaus besucht werden, "wenn man gesund ist, sich vorsieht, geimpft ist und die Abstände wahrt". Eine erneute Absage wäre für das Image schwierig gewesen.

© dpa-infocom, dpa:210803-99-691395/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen