Wagen überschlägt sich: Autofahrer soll telefoniert haben

Die Anrufliste ist verräterisch: Ein Autofahrer soll im Landkreis Lindau während der Fahrt auf der Autobahn telefoniert haben und sich dann mit seinem Wagen überschlagen haben. Der 23-Jährige sei am Dienstagnachmittag auf der Autobahn 96 laut Zeugen mit seinem Auto immer wieder von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Polizei mit. Vermutlich habe er abrupt gegengelenkt, so dass sich das Fahrzeug bei Schwatzen überschlug.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Während einer Unfallaufnahme spiegelt sich der Schriftzug "Unfall" auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Während einer Unfallaufnahme spiegelt sich der Schriftzug "Unfall" auf dem Dach eines Polizeiwagens. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Weißensberg

Auf dem Grünstreifen kam das Auto zum Stehen. Die Feuerwehr befreite den Mann, er kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die Polizei mutmaßt, dass er durch ein Telefonat abgelenkt gewesen sein könnte: Die Anrufliste des Handys zeige, dass er zum Unfallzeitpunkt telefoniert habe. Eine Freisprecheinrichtung habe es nicht gegeben. Den 23-Jährigen erwarte eine Anzeige.

© dpa-infocom, dpa:210817-99-877588/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen