Wärmstes Silvester in einigen Teilen Bayerns

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Dunkle Wolken ziehen über eine Landschaft.
Dunkle Wolken ziehen über eine Landschaft. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
München

In einigen Teilen Bayerns ist das Jahr mit Rekord-Temperaturen zu Ende gegangen. In Oy-Mittelberg im schwäbischen Landkreis Oberallgäu wurden 16 Grad gemessen - die bislang höchste an Silvester gemessene Temperatur lag hier bei 10,6 Grad aus dem Jahr 1997, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitagnachmittag mitteilte. In der Landeshauptstadt München gab es ebenso ungewöhnlich mildes Winterwetter mit 14,7 Grad - der bisherige Höchstwert stammt laut DWD aus dem Jahr 1920 (13,9 Grad).

In Amberg in der Oberpfalz war es bislang 2017 an Silvester am wärmsten mit 12 Grad - heuer erreichten die Temperaturen bis zu 13,5 Grad.

Deutlich kühler als im bisherigen Rekordjahr war es dagegen in Garmisch-Partenkirchen am Fuß der Zugspitze mit zumindest einigermaßen winterlichen 6,8 Grad. 1961 waren hier 11,6 Grad gemessen worden. Der DWD betonte am Freitagnachmittag, dass die Auswertung aller Tagesmessdaten bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen gewesen sei.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen