Vor Metall-Tarifrunde: "Haltelinie erreicht"

Gut eine Woche vor Beginn der Tarifverhandlungen in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie stehen die Zeichen auf Konflikt. Die Arbeitgeber machten am Montag deutlich, dass sie in der aktuellen Situation keinen Verteilungsspielraum sehen. Nach der "fatalen Kostenentwicklung" der vergangenen Jahre sei eine "Haltelinie erreicht" und sie müsse gestoppt oder gar umgekehrt werden, sagte Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer des Verbands der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie (vbm).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Der Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e.V. (vbm), Bertram Brossardt.
Der Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e.V. (vbm), Bertram Brossardt. © Matthias Balk/dpa/Archivbild
München

Pandemie und Strukturwandel belasteten die Unternehmen bis an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit, betonte Brossardt. Nun müsse man aufpassen, nicht darüber hinaus zu gehen. Schon jetzt gingen "Monat für Monat" 3000 Arbeitsplätze bei bayerischen Metall- und Elektrounternehmen verloren.

Zu einem konkreten Angebot für die Verhandlungen, die in Bayern am 17. Dezember beginnen sollen, äußerte sich Brossardt nicht. Er betonte aber, dass es 2021 zu "keinen Kostensteigerungen für die Unternehmen" kommen dürfe. Dennoch hofft Brossardt, noch innerhalb der am 28. Januar endenden Friedenspflicht zu einem Ergebnis zu kommen.

Angesichts der Vorstellungen der Gewerkschaftsseite könnte das aber schwierig werden. Die IG Metall geht in Bayern mit einer Forderung von unter anderem vier Prozent Lohnerhöhung bei einer Laufzeit von zwölf Monaten in die Tarifgespräche.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen